Marathon der Raumschiffe

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Raumflugwettbewerb. Für den Heftroman, siehe: Marathon der Raumschiffe (Roman).

Der Marathon der Raumschiffe – auch Sonnen-Marathon genannt – ist ein Wettbewerb im Langstrecken-Raumflug. Er findet alle zehn Jahre statt und soll die Kombination des besten Raumschiffes und Piloten ermitteln.

Ablauf

Der Ausgangspunkt des Marathons der Raumschiffe wird wenige Wochen vor dem Start bekannt gegebenen. Dort finden sich alle Teilnehmer ein. Der weitere Kurs des Rennens führt über mehrere Etappen bis zum gemeinsamen Ziel. Bei jedem Zwischenziel muss sich der Wettbewerber gegenüber einem Kontrollschiff identifizieren, bevor er seinen Flug zur nächsten Etappe fortsetzen kann.

Die Daten für die einzelnen Zwischenziele werden den Teilnehmern verschlüsselt übermittelt. Sie sind auf einen unbekannten Bezugspunkt bezogen, den der Bordrechner erst ermitteln muss, um den Kurs berechnen zu können. Dadurch spielt für den Ausgang des Rennens nicht bloß die Geschwindigkeit des Raumschiffes eine Rolle, sondern es kommt ebenso auf die Navigationsfähigkeiten der Besatzung sowie auf die Geschwindigkeit der Bordrechner an.

Geschichte

Im Jahre 3456 gehörte Atlan dem Interstellaren Marathon-Komitee an, das für die Organisation und Auswahl der Zwischenziele verantwortlich war. Während diese Tatsache die Teilnahme Perry Rhodans ausschließen würde, sah dies im Anti-Universum, in das die Besatzung der MARCO POLO im Zuge des kosmischen Schachspiels geschleudert wurde, komplett anders aus.

Dort ließ Perry Rhodan II die Gelegenheit nicht aus, Macht und Überlegenheit seines diktatorischen Regimes zu demonstrieren. Mithilfe der ihm schon vorab von Atlan II übermittelten Route und durch Sabotage aller ernsthaften Konkurrenten war er bereits seit 800 Jahren im Marathon der Raumschiffe ungeschlagen.

Bei der Austragung des Rennens im Jahre 3456 (Gastgeber war die Zentralgalaktische Union im Auro-Pety-System) wurde der Sieg von Rhodan II allerdings gleich mehrfach gefährdet. Einerseits waren mit der ANAHALUT von Terengi San, der SANAKAI und der XROCHT mehrere ernsthafte Konkurrenten am Start, die nicht alle zugleich ausgeschaltet werden konnten. Zum anderen lauerte am ersten Zwischenziel, der Sonne Verko-Voy, Perry Rhodan, der die Route des Marathons aus seinem eigenen Universum von Atlan kannte, mit seiner MARCO POLO.

Im Anti-Universum konnte tatsächlich die ANAHALUT mit einem Vorsprung von mehreren Minuten vor der MARCO POLO II starten, während die SANAKAI und die XROCHT aufgrund von Sabotage ausfielen. Bei Verko-Voy gelang es dann der MARCO POLO unter Perry Rhodan, die MARCO POLO II zu vernichten, womit der Sieg im Anti-Universum klar an Terengi San fiel.

Nach dem Tod seines Doppelgängers und der Rückkehr in das eigene Universum erfuhr Perry Rhodan, dass dort der Marathon der Raumschiffe noch im Gange war und das Raumschiff des halutischen Favoriten Tengri San mit großem Vorsprung auf den Sieg zusteuerte.

Quellen

PR 606, PR 621