Megh-Takarr (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie.

Megh-Takarr war der Despot der Topsider.

Megh-Takarr (PR Neo).jpg
Megh-Takarr
(Grafik von Menura)

Erscheinungsbild

Der Topsider besaß kleine gelbe Augen und eine kräftige Schnauze.

Geschichte

Zu einem unbekannten Zeitpunkt putschte sich der Militär als Anführer einer Gruppe von Aufrührern an die Macht. (PR Neo 26, Kap. 14)

Megh-Takarr verfolgte eine expansive Außenpolitik. Er beschloss die Ferronen im Wega-System anzugreifen und in sein Despotat einzufügen. Er rechnete mit einem besseren Manöver. Diese Invasion drohte wirtschaftlich ein Minusgeschäft zu werden, da die Ferronen technologisch und wirtschaftlich rückständig waren. Einwände seines Stabes gegen diese Pläne ignorierte Megh-Takarr. (PR Neo 28)

Im Jahre 2036 griff eine Flotte der Topsider schließlich das Wega-Systems an. (PR Neo 26) Zunächst schien alles nach Plan zu verlaufen, doch dann griffen Terraner in den Krieg ein und zwangen die topsidischen Militärs nach der Vernichtung ihres Flaggschiffs RUGR-KREHN zu Verhandlungen und letztlich dem Abzug. Die Topsider erhielten einige Transmitter, musste aber Wiedergutmachung an den Ferronen leisten. (PR Neo 15) Die Flotte kehrte dezimiert und demoralisiert nach Topsid zurück und dieses außenpolitische Debakel ließ extreme Kräfte beider Lager (Kaltblütige und Heißblütige) erstarken. (PR Neo 28)

Anfang 2037 suchte Megh-Takarr am Tag des Drei-Monde-Festes das Bordell Zum Purpurnen Gelege in Khir-Teyal auf. Der Inhaber Bismall-Kehn wollte ihm den angeblichen Arkoniden Eric Manoli, der 13 Wochen zuvor aus der Gewalt des Despoten verschwunden war, übergeben. Die Übergabe entpuppte sich als Falle und Ausgangspunkt der Rebellion der Kaltblütigen. (PR Neo 26) Megh-Takarr entkam dem Chaos und setzte Gihl-Khuan auf die flüchtigen Khatleen-Tarr und Eric Manoli an. (PR Neo 28)

Quellen

PR Neo 15, PR Neo 26, PR Neo 28