Merboler

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Merboler waren ein ehemals in Triangulum beheimatetes Volk.

A650 1.JPG
Atlan 650
© Pabel-Moewig Verlag KG

Erscheinungsbild

Die Merboler waren kugelförmige Wesen mit hellgrüner Haut und einem Durchmesser von durchschnittlich drei Metern. Sie besaßen fünf Arme. Die Fortbewegung erfolgte mithilfe von Antigravkissen, die mit einem speziellen Organ an der Kugelunterseite erzeugt wurden. An der oberen Polkuppe befanden sich die anderen wichtigen Organe, ein Mund zum Sprechen und einer für die Nahrungsaufnahme. Über den beiden Mündern zog sich ein halbtransparentes Band waagerecht um den Körper. Es beherbergte in regelmäßigen Abständen insgesamt zehn Augen und zehn Hörorgane, die zugleich auch einen Wahrnehmungsmechanismus für Gerüche, Temperaturen und Schwerkraftverhältnisse enthielten. Ein Tastsinn war nicht vorhanden. (Atlan 650)

Charakterisierung

Die Merboler waren ein gewalttätiges, brutales Volk, das mit äußerster Härte und Konsequenz seine Ziele verfolgte. Dabei gingen sie rücksichtslos gegen jeden vor, der ihnen im Wege stand – sei es innerhalb oder außerhalb ihres Volkes. (Atlan 650)

Gesellschaft

Bei den Merbolern war die gesamte Forschung auf die Steigerung ihrer Kriegsfähigkeit ausgerichtet. Der Merb-Tunk hatte die Absicht, Herr über die gesamte Galaxie zu werden. (Atlan 650)

Einige von den Merbolern häufig verwendete Redewendungen waren:

  • »sich die Arme abreißen« – bedeutet soviel wie »das Handtuch werfen«
  • »Eisflocken zum Glühen bringen« – bedeutet soviel wie »starke Trümpfe ausspielen«
  • »Das Antigravkissen zerfressen« – bedeutet soviel wie »die Butter vom Brot nehmen«
  • »Die Arme verknoten, bis man sich selbst nicht mehr sieht« – bedeutet soviel wie »Jemandem gewaltig auf die Finger klopfen«

Eine Zeiteinheit ist der so genannte »Kleinmond«, der einer Dauer von 17,5 terranischen Tagen entspricht. (Atlan 650)

Bekannte Merboler

Geschichte

Die Merboler haben sich in Triangulum auf einer an sich lebensfeindlichen Welt entwickelt: dem Einseitendreher Merbol im Wikipedia-logo.pngOrbit einer weißblauen Sonne. Dies führte zu extremen Witterungsverhältnissen. Eine Planetenhälfte ist tief unter dunklem Eis versunken, die andere liegt im ewigen Sonnenlicht. Später zogen sich die Merboler unter die Planetenoberfläche zurück. Sie bauten ihre Heimatwelt bis in die größten Tiefen aus. Die Oberfläche verwaiste, nichts wies mehr auf eine hochtechnisierte Zivilisation hin. (Atlan 650)

Etwa um 31.200 v. Chr. befand sich das Volk der Merboler mit den Tefroderabkömmlingen der Ranter in einem brutalen Machtkampf um die Vorherrschaft in der Galaxie. Neben gigantischen Raumflotten wurden auch biologisch-genetische Kampfstoffe in großem Umfang eingesetzt. (Atlan 650)

Die Merboler wurden diktatorisch und absolut vom Merb-Tunk regiert, dem ein aus dreizehn Merbolern bestehender Stammrat zur Seite stand. Die Räte wurden vom Merb-Tunk ernannt – und bei Bedarf beseitigt. Diese waren auch als einzige berechtigt und privilegiert, die Oberfläche ihrer Welt aufzusuchen. Allen anderen war dies bei Todesstrafe verboten, um nicht zufällig vorbeikommenden Raumschiffen die Heimatwelt zu offenbaren. Die Oberflächenpolizei sorgte für die rücksichtslose Durchsetzung dieses Verbots. Wer sich nicht daran hielt, wurde als Oberflächenverbrecher gnadenlos verfolgt. (Atlan 650)

Gegen 31.200 v. Chr. wurden die Merboler dann zusammen mit den Rantern als eines der ersten negativen Völker in die Namenlose Zone verbannt. Ob dies durch einen merkwürdigen natürlichen Mechanismus geschah, oder ob die Kosmokraten – oder ihre Beauftragten – einen solchen dienstbar machten, ist letztendlich ohne Bedeutung. (Atlan 650)

Abgeschnitten vom Rest des Universums, eingeschlossen in eine Schockfront, wandte sich das merbolische Volk bald gegen sich selbst. Nur wenige Jahrhunderte später war es so gut wie ausgestorben. Einige Nachfahren dienten den Zählern als Neutralschweber im Spinar. (Atlan 650)

Anmerkung: Es ist anzunehmen, dass eventuelle technische Hinterlassenschaften der Merboler in Triangulum später von den Robotern von Ctl vereinnahmt oder zerstört wurden.

Quelle

Atlan 650