Mebbystar

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Merboler Mebbystar war ein Emulator seines Volkes.

Geschichte

Als Emulator verkörperte er den Rest des wirklichen Positiven der Merboler. Während der heftigen Auseinandersetzungen zwischen Merbolern und Rantern etwa 35.000 Jahre vor 3808 tauchte Mebbystar in der Zwielichtzone Merbols auf. Er stellte sich dem Merb-Tunk als Ansammlung des Positiven der Merboler vor. Der Herrscher zerstrahlte ihn, ohne den Emulator damit dauerhaft vernichten zu können. Mebbystar prophezeite das ergebnislose Ende des Vernichtungskrieges der Merboler gegen die Ranter. (Atlan 650)

Auf Ranterburg hatte Thele Kontakt mit Mebbystar, der Visionen aus der Zukunft hatte, denen zufolge die Ranter Finsternis preisgegeben seien. Thele verriet »dem Biest« die Position von Merbol. Der Diktator befahl einen Angriff auf Merbol. (Atlan 650)

Damit erreichten Ranter und Merboler den »Punkt«. Ihre Bösartigkeit erreichte ein Niveau, das vom Universum nicht mehr geduldet wurde. Die Welten und Raumschiffe der beiden Völker verschwanden aus dem Universum und bildeten die Namenlose Zone. (Atlan 650)

Im April 3808 berichtete Chybrain den Solanern von den Merbolern und den Rantern. Thele und Mebbystar hätten »das Biest« und den Merb-Tunk zusammengebracht, worauf die beiden Diktatoren sich gegenseitig umgebracht hätten. Darauf seien nur neue Diktatoren gefolgt, um ihre Völker in den Untergang zu führen. (Atlan 650)

Quelle

Atlan 650