Die Station des Silbernen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1113)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1113)
PR1113.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Endlose Armada
Titel: Die Station des Silbernen
Untertitel: 200 Terraner auf PROXKON – in der Falle des Armadaschmieds
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: 1982
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Schovkrodon, Gucky, Ras Tschubai, Genan, Arker Kwohn
Handlungszeitraum: Juni 426 NGZ
Handlungsort: M 82 auf der PROXKON
Computer: Die Endlose Armada – ein gefährliches Potential
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 131

Handlung

Arker Kwohn wird von Schovkrodon massiv unter Druck gesetzt. Der Terraner erfährt aber auch, dass die Station PROXKON nahe der Armadaeinheit 1023 der Kyrs steht und diese davon ausgehen, dass alles, was in PROXKON geschehe, im Sinne des Armadaherzens sei.

Der Jagdtrupp mit Perry Rhodan und Fellmer Lloyd kehrt auf die Station zurück. Dabei lässt es sich nicht vermeiden, dass die Männer und Frauen in Jubel ausbrechen, schließlich wurde ihnen weisgemacht, die Galaktische Flotte sei vernichtet. Schovkrodon erfährt so von dem Verrat und lässt die Terraner von umprogrammierten Armadamonteuren angreifen.

Lloyd sucht telepathischen Kontakt zu Gucky auf der wartenden COBRA. Dann teleportieren der Ilt und Ras Tschubai in die Station des Silbernen. Wenig später stellen die drei Mutanten fest, dass PROXKON psionisch abgeblockt worden ist.

Schovkrodon befindet sich mit dem fadenartigen Wesen Genan, das die Psi-Blockade aufrechterhält, in einer mobilen Wohneinheit. Diese ist in der Lage, jeden Punkt innerhalb PROXKONS anzusteuern, und dient gleichzeitig der Überwachung.

Gucky espert das Zentrum der Psi-Blockade aus und teleportiert ohne Absprache mit Rhodan dorthin. Er wird zum Gefangenen Genans, der das aber dem Silbernen verschweigt. Robert Bresson, der Kommandant der COBRA, wägt die Lage ab und kommt zu der Entscheidung, die Armadaeinheit der Kyrs werde nicht eingreifen, wenn er mit dem Kreuzer nach PROXKON vorstößt. So geschieht es auch.

Schovkrodon erkennt, dass er die Terraner unterschätzt hat und auf PROXKON nicht siegen kann. Er flieht aus der Station, droht zuvor aber den Galaktikern noch mit dem Sonnenhammer. Über Funk werden die anderen neun Kreuzer herbeigerufen, und PROXKON wird aufgegeben. Auch Gucky ist von Genan freigelassen worden. Für das Fadenwesen kann nichts getan werden, denn es ist mit der Station zu eng verbunden. Es stirbt, als PROXKON als Spätfolge der Kämpfe in der Station explodiert. Am 21. Juni 426 NGZ sind die Kreuzer zurück auf der BASIS.

Innenillustrationen