Die Macht der Elf

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1111)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1111)
PR1111.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Endlose Armada
Titel: Die Macht der Elf
Untertitel: Begegnung in M 82 – Gucky wird zum Chaosmacher
Autor: Horst Hoffmann
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: 1982
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Gucky, Les Zeron, Ok Müppelheimer, Zock-Dreilicht, Hakn, Clda
Handlungszeitraum: Juni 426 NGZ
Handlungsort: M 82
Risszeichnung: Armadamonteur
(Abbildung) von Oliver Scholl
Computer: Was will Rhodan?
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Perry Rhodan ist gewillt, Kontakt mit den weißen Raben aufzunehmen. Ihm geht es um den Besitz von Armadaflammen, was für die BASIS und die Galaktische Flotte vielleicht überlebenswichtig werden könnte.

Dr. Ottokar-Gottlieb Müppelheimer ist Fremdrassenpsychologe auf der BASIS, und sein Vorname wird zumeist mit Ok abgekürzt. Er ist ein schrulliger und linkischer Mensch und immer der letzte, der die neuesten Informationen an Bord erhält. So verwundert es ihn, dass plötzlich jeder an Bord von weißen Raben spricht. Müppelheimer kommt zu der Auffassung, der psychische Druck sei zu groß für die Besatzung geworden, die jetzt zu spinnen anfange.

Am 7. Juni 426 NGZ wird kurzzeitig ein weißer Rabe geortet. Er besteht aus einem 10 Kilometer messenden diagonalquadratischen Segel, an dem ein kleines Objekt angehängt ist, vielleicht ein Armadamonteur. Eine Verfolgung mit einer Space-Jet hält Rhodan für aussichtslos, darum teleportieren Gucky und Ras Tschubai hinterher.

Was niemand an Bord weiß: Müppelheimer hat einigen Personen Minianalysatoren angeheftet, um der verrückten Sache um die weißen Raben auf den Grund zu kommen. Begonnen hat der Psychologe damit bei dem Techniker Shelly W. Ogat, aber auch der Ilt trägt solch einen Analysator. Guckys Analysator ist jedoch von Oliver Javier und der Hamiller-Tube manipuliert worden.

Die beiden Teleporter verlieren einander, was letztlich die Schuld des Mausbibers ist, der aufgrund des manipulierten Analysators wirklich zu spinnen anfängt. Gucky erreicht die Armadaeinheit 1111 der Zocks, die aus 28.000 Raumschiffen besteht. Zock-Dreilicht ist der oberste Ordnungshüter, denn für sein Volk ist Ordnung das halbe Leben. Darum trifft es die Zocks auch schwer, als Gucky wie ein Chaosmacher im Flaggschiff wütet.

Tschubai gibt die Suche nach dem weißen Raben nach einiger Zeit auf und sucht stattdessen nach dem Ilt. Dabei stößt er auf die drei Koggen PARTHER, OSSAN und LOPPO sowie die Karracke FROST. Die Schiffe sind von den Besatzungen verlassen worden, und damit kehrt Tschubai zur BASIS zurück.

Gucky erreicht schließlich eine rote Sonne mit zwei Planeten. Auf der jupiterähnlichen Welt, die er Gucklon nennt, ist der weiße Rabe (eine Segelfläche ist weiß, die andere golden) abgestürzt. Der Ilt kehrt zur BASIS zurück, um Hilfe zu holen. Dort jedoch soll er auf die Krankenstation, von wo er aber mit Les Zeron entkommt. Für ihn wird daraufhin die spöttische Bezeichnung Werwolf bzw. Werilt geprägt.

Zurück auf Gucklon, empfängt Gucky nicht nur Impulse des weißen Raben, sondern auch andere, um die er sich zuerst bemüht. Derweil untersucht Zeron den Raben. Am Segel hängt tatsächlich der Torso eines Monteurs, aber innen scheint etwas Lebendiges zu sein.

Gucky stößt auf ein Gemeinschaftswesen aus Einzelindividuen. Sie nennen sich Hakn, Clda, Kahas, Ervl, Hgew, Hgfr, Dgwi, Kuma, Pegr, Masy und Wivo. Sie sind die Macht der Elf und stammen aus einer anderen Existenzebene. Allerdings ist ihr Schicksal unauslöschlich mit den Handelnden dieser Realität verbunden. Diese Verbundenheit besteht seit 1111 Einheiten, und das Kollektiv hat einige Manipulationen vorgenommen, zum Beispiel an Müppelheimer und der Hamiller-Tube. So wollten sie ein einziges Mal diesen Kontakt herstellen. Inzwischen haben sie erkannt, dass alles im richtigen Sinne verläuft, und ziehen sich wieder zurück. Vielleicht wird es in weiteren 1111 Einheiten zu einem erneuten Kontakt kommen.

Gucky, dessen Minianalysator jetzt wieder normal arbeitet, und Zeron erleben, wie der weiße Rabe von 30 Artgenossen abgeholt wird. Danach kehren sie zur BASIS zurück. Dort meldet sich noch einmal der Rabe und erklärt, die vier galaktischen Schiffe seien in den Bann einer Armadaschmiede geraten, und die Terraner sollten sich zuerst darum kümmern, bevor sie an Armadaflammen dächten. Jercygehl An berichtet jetzt, dass die Armadaschmieden die Produktionsstätten der überregionalen Technik seien. Die Schmiede selbst würden sich Söhne Ordobans nennen.

Innenillustrationen