Kreise

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1846)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1846)
PR1846.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG

 

Zyklus: Die Tolkander
Titel: Kreise
Untertitel: Olymp im Griff einer fremden Macht – Galaktiker suchen nach dem Glück
Autor: Hubert Haensel
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator:
Erstmals erschienen: Donnerstag, 9. Januar 1997
Hauptpersonen: Ilara Clandor, Dindra Clandor, Ronald Clandor, Atlan, Jack
Handlungszeitraum: 18. - 31. Mai 1289 NGZ
Handlungsort: Milchstraße
Computer: Also doch!
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Am 18. Mai 1289 NGZ fordert Ansgur-Egmo die GILGAMESCH ultimativ auf, das Orion-Delta-System zu verlassen. Offensichtlich versucht der topsidische Regierungschef, damit von den Unruhen auf Topsid abzulenken, hatte er doch kurz zuvor noch seine Bereitschaft zur Zusammenarbeit gegen die tolkandischen Invasoren erklärt. Etwas später orten die beiden Wissenschaftler Boran und Cerron Skarros mit dem Hyperraum-Resonator in der Hauptstadt Tracham-Gleich eine Verzerrung des Hyperspektrums. Diese ähnelt den Messungen auf den ehemaligen Brutwelten, ist aber sehr viel stärker. Da Ähnlichkeiten mit den Energieemissionen von Raumschiffen, die in den Hyperraum eintreten, vorhanden sind, glaubt Boran Skarros daran, dass auf Topsid etwas eine Verbindung zwischen Einsteinuniversum und Hyperraum schaffen will.

Nach Ablauf des Ultimatums greifen mehrere topsidische Schiffe die GILGAMESCH an. Es handelt sich dabei um Raumer der neuen, kampfstarken GILA-3-Klasse unter der Führung der TEK TORN, die im Design wieder auf die klassische topsidische Form eines Zylinders mit einer zentralen Kugel zurückgreifen. Um einen Kampf zu vermeiden, lässt Atlan die GILGAMESCH den Angreifern ausweichen. Währenddessen kann Attaca Meganon gleichartige Verzerrungen auf anderen Hauptwelten wie Ferrol und Olymp im Umkreis von 10.000 Lichtjahren um das Solsystem orten. Nach kurzer Zeit ist die Anzahl auf insgesamt 51 Welten angewachsen. Atlan vermutet, dass die Summe der Verzerrungen mit der Zahl der Brutwelten, auf denen das Absolutum stattgefunden hat, identisch ist, so dass noch eine 52. Verzerrung gesucht wird. Die GILGAMESCH setzt Kurs auf Olymp, kann aber vorher noch durch verschiedene Funksprüche und Trivideo-Sendungen ein immer größer werdendes Durcheinander auf Topsid feststellen. So beginnen viele Topsider, wild und planlos Figuren und Formen zu malen.

Unterdessen leidet auf Olymp Ilara Clandor unter der Trennung von dem Philosophen Jack, der sie vor einigen Tagen verlassen hat. Nach zwei Tagen tiefer Depression werden sie und ihre Mutter Dindra hyperaktiv und beginnen, zwanghaft Dinge zu konstruieren. Sie gestalten verschiedene Gebilde aus Spielsachen und der Wohnungseinrichtung, wobei sie mit den Ergebnissen niemals zufrieden sind. Ihnen geht dabei jeder Bezug zur Realität verloren. Nach einiger Zeit geben sie das Bauen auf und wenden sich dem Zeichnen von Figuren und Formen zu. Erst als sie beginnen, Kreise zu malen, finden sie ihre Erfüllung. Dieser Zwang zu bauen und zu malen befällt einen Großteil der Bevölkerung. Erst wenn es jemand geschafft hat, die Kreisform zu entdecken – was ihm allerdings selbst gelingen muss – fühlt er sich als Teil einer besseren, höheren Gemeinschaft.

Das Beispiel eines Springerschiffes, das die GILGAMESCH im  Wikipedia-logo.pngOrbit von Olymp antrifft, zeigt, dass das »Kritzelsyndrom« sich ausweitet und nicht auf die Bewohner des Planeten beschränkt bleibt. Auch aus dem Wegasystem wird das Auftreten dieses Syndroms auf Ferrol gemeldet. Am 31. Mai 1289 NGZ erhält die GILGAMESCH einen entsprechenden Notruf der Vandemar-Zwillinge aus dem durch das ATG-Feld geschützten Solsystem. Terra ist damit der gesuchte 52. Planet, auf dem die Verzerrung des Hyperspektrums aufgetreten ist.

Inzwischen beherrscht Jack das gesamte Potenzial von Olymp. Er steht im Kontakt mit den anderen 51 Philosophen und kann die Errichtung eines Bauwerks beobachten, das einen Teil seiner selbst darstellen wird.