Hobogey der Rächer

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2428)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
2424 | 2425 | 2426 | 2427 | 2428 | 2429 | 2430 | 2431 | 2432
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2428)
PR2428.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Negasphäre
Titel: Hobogey der Rächer
Untertitel: In der Proto-Negasphäre – der Terraner ringt ums Überleben
Autor: Horst Hoffmann
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Innenillustrator: Michael Wittmann
Erstmals erschienen: Freitag, 29. Februar 2008
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Glinvaran, Ekatus Atimoss, Hobogey
Handlungszeitraum: 20.059.813 v. Chr.
Handlungsort: Ata Thageno
Report:

Ausgabe 410: Ein Universum voller Leben? Das »Leben an sich« – die dritte Kraft zwischen Kosmokraten und Chaotarchen? (Teil 2) von Dr. Robert Hector

Kommentar: Diverse Aktivitäten
Glossar: Atimoss, Ekatus / Tare-Minor (N'tantha Tare-Scharm) / Truppenlager INTAZO
Besonderes:

Im Hauptpersonenkasten wird der Name Glinvarans als »Glinvalan« geschrieben.

Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Ekatus Atimoss und Glinvaran gelangen an Bord der TAROSHI unbemerkt ins Innere der Negasphäre von Tare-Scharm. Das Dualwesen würde Perry Rhodan, den es gefangen genommen hat, am liebsten töten, aber der Terminale Herold ist dagegen. Rhodan soll zu einem Sklaven der Kolonne gemacht werden. Das Ziel der beiden Chaosdiener besteht darin, KOLTOROC zu erreichen und ihm alles über das Truppenlager INTAZO zu verraten. Kaum hat die TAROSHI den KORRIDOR DER ORDNUNG durchquert, da zündet Ekatus Atimoss einige Dutzend Parapolarisatoren gleichzeitig, so dass ein Psi-Sturm entsteht, der die TAROSHI lahm legt und es den Chaosdienern ermöglicht, mit einer Rettungskapsel zu entkommen. Im Inneren der Negasphäre fühlt Ekatus Atimoss sich allmählich besser. Ein Einfluss, der als Vibra-Psi bezeichnet wird und überall in Tare-Scharm wirksam ist, lindert seine Leiden. Dummerweise wurde auch die Rettungskapsel durch den Psi-Sturm beschädigt, sie muss auf dem Planeten Ata Thageno notlanden. Rhodan kann fliehen, gerät jedoch im sumpfigen Dschungel in Lebensgefahr. Ekatus Atimoss rettet ihn und bringt ihn zurück in die Kapsel.

Auf Ata Thageno sind noch weitere Kräfte am Werk: Die Genprox-Analysten, die genetischen Kartographen der Terminalen Kolonne, beobachten hier die sprunghaften Veränderungen, die sich infolge der Einwirkung des Vibra-Psi im Genpool der planetaren Biosphäre ereignen. Tatsächlich gehen nicht nur ganze Populationen durch die Mutationen zugrunde, die das Vibra-Psi hervorruft, es entstehen auch neue Lebewesen, die diesen Einfluss geradezu zum Leben brauchen. Die Genprox-Analysten überwachen diesen Prozess und suchen gezielt nach nicht näher bekannten Emanationen. Ekatus Atimoss und Glinvaran wollen die Station der Genprox-Analysten erreichen.

Doch da erscheint Hobogey, ein 4,5 Meter langes, wurmartiges Wesen, das alle Völker der Terminalen Kolonne inbrünstig hasst – vor allem aber die Genprox-Analysten, die er für den Untergang seines Volkes verantwortlich macht. Hobogey jagt und tötet diese Wesen, wo immer er sie finden kann, und ist auf diese Weise auch nach Ata Thageno gelangt. Als er das Dualwesen und den Terminalen Herold sieht, wird er von seinem Hass überwältigt und greift an. Dazu setzt er unzählige kleine Robot-Insekten ein, die er im Inneren seines Körpers beherbergt. In Rhodan erkennt er einen möglichen Verbündeten und befreit den Terraner. Da er die Chaosdiener nicht überwältigen kann, flieht er in den Dschungel, wobei er Rhodan mitnimmt.

Innenillustration