Die Macht der Roboter

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTB163)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 163)
PR-TB-163.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Titel: Die Macht der Roboter
Untertitel: Ein Robotologe auf der Welt der Unfreien – der Weg zurück zur SOL ist blockiert
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: Februar 1977
Handlungszeitraum: August 3583 (siehe hier)
Handlungsort: Volga
Zusätzliche Formate: Autoren­bibliothek 18

Handlung

Der Robotiker Galto Quohlfahrt verlässt die SOL im Auftrag Perry Rhodans mit einer Space-Jet, der SJ-443. Angeblich soll er überprüfen, ob in einem nahegelegenen Sonnensystem eine Kleine Majestät stationiert wurde. Galto, bekannt für seine Frauengeschichten, nutzt die Gelegenheit, um Elaine Foxan einzuladen, ihn zu begleiten. Sie sagt zu, aber außerdem schleicht sich noch Max Gloundky, ihr bisheriger Verehrer, heimlich an Bord der Space-Jet. Quohlfahrt lässt dagegen seine üblichen ständigen Begleiter, die Posbis und Matten-Willys, zurück.

Die beiden Männer streiten sich nach Gloundkys Entdeckung, aber es ist nicht möglich, ihn vorzeitig zurückzubringen. Das Raumschiff erreicht bald darauf das gesuchte Sonnensystem, das sich als von einer Zivilisation besiedelt erweist. Die Einwohner, Humanoide von circa 150 cm Durchschnittsgröße, die sich Volganer und ihre Welt Volga nennen, begrüßen die Besucher freundlich und laden sie zur Landung ein. Ihre Zivilisation ist technisch hinter dem Stand der Menschheit weit zurück.

Das Idyll trübt sich aber schon bald. Die Volganer trennen strikt Männer und Frauen, so dass Elaine und Galto – Max ist an Bord geblieben – zu unterschiedlichen Veranstaltungen gehen müssen. Dann erkennt Galto, dass sich die Volganer mehr wie Roboter denn wie Menschen verhalten, und fragt sich, ob sie vielleicht welche sind. Weiterhin fällt ihm auf, dass die Volganer keine eigenen Entscheidungen treffen, sondern sich ständig per Funk bei einer unbekannten Kontrollinstanz rückversichern.

Als Galto schließlich alleine zur Space-Jet zurückkehrt – angeblich wollte Elaine noch bleiben – tritt die Krise ein, denn Max Gloundky dreht durch. Er schlägt Quohlfahrt nieder, bewaffnet sich und verlässt das Schiff. Dann tötet er einen Volganer, bevor er selbst von den Fremden erschossen wird. Quohlfahrt kann auf den Bildschirmen verfolgen, wie die Leiche beseitigt wird. Er beschließt, Elaine zu befreien, denn er kann sie über Funk nicht erreichen und bekommt mitgeteilt, dass sie in ein »Läuterungszentrum« gebracht wurde – vermutlich soll sie einer Gehirnwäsche unterzogen werden.

Quohlfahrts Vorstoß mit einem Kampfgleiter scheitert, der Gleiter stürzt aus unbekannten Gründen ab. Er selbst wird überwältigt und gefangen gesetzt. Das gleiche Schicksal hat bereits Elaine erlitten, die von den Volganern regelrecht verhört und indoktriniert wird. Quohlfahrt wird jedoch von Rebellen gegen das herrschende System befreit. Tatsächlich herrscht auf Volga eine Roboterdiktatur, seit in der Vergangenheit ein Wissenschaftler namens Khartrat einen sich selbst perfektionierenden Roboter erfand. Nur eine kleine Gruppe von Volganern kämpft für die Freiheit, wird aber brutal verfolgt. Quohlfahrt erlebt mit, wie ein Versteck angegriffen und alle, selbst Frauen und Kinder, umgebracht werden.

Es gelingt zusammen mit den Rebellen, Elaine zu befreien. Die Space-Jet ist zum Glück von einem Schutzschirm umgeben und somit für die Volganer unzugänglich, aber eine Armee hat das Schiff umstellt. Quohlfahrts Idee, den Zentralrechner, der alle Roboter kontrolliert, auszuschalten, stellt sich als nicht umsetzbar heraus, denn es gibt keinen solchen Rechner. Es gelingt ihm jedoch, die Stromversorgung der Stadt zu zerstören. In der entstehenden Verwirrung, als alle Computer ausfallen, kann er mit Elaine die Space-Jet erreichen. Die Volganer haben jetzt die Chance, sich von der Roboterherrschaft zu befreien, denn es wird einige Zeit dauern, bis die Stromversorgung wieder läuft. Galto hofft, sie werden diese Gelegenheit nutzen.

Die beiden Terraner fliegen ab. Auf dem Rückflug erklärt Galto Elaine, dass er eigentlich selbst mit einem sich selbst perfektionierenden Roboter experimentieren wollte, diesen aber nach den jüngsten Erfahrungen lieber zerstören wird.

Anmerkung

In der Archiv-CD1 ist abweichend das Jahr 3582 angegeben.

Personenregister

Galto Quohlfahrt Robotiker
Elaine Foxan Eine hübsche Frau
Max Gloundky Ein Terraner
Khartrat Wissenschaftler