Im Schacht

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:Stellaris50)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54

Überblick
Serie: Stellaris (Nr.  50)
Titel: Im Schacht
Autor: Sophie Kasper und Wim Vandemaan
Titelbildzeichner: Dietmar Krüger (ALLIGATOR-Farm)
Erschienen in: PR 2830
Erstmals erschienen: Freitag, 13. November 2015
Hauptpersonen: Yannish Capata, Zhuy Zuhylong
Handlungszeitraum: 16. Jahrhundert NGZ
Handlungsort: STELLARIS
Vorwort von: Hartmut Kasper
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Wikipedia-logo.pngChanukka auf der STELLARIS. Während sich ein Großteil der Passagiere und der Besatzung - allen voran die Topsider mit Wikipedia-logo.pngRabbi Chevtor-Ochtr - den Feierlichkeiten hingibt, beschäftigt sich Yannish Capata mit einem Problem.

Der Chefsteward hält seit sechs Monaten losen Kontakt zu Prester Hanno. Dieser hat ihn seinerzeit vor einem Defekt im Antigravschacht Beta-West gewarnt und in jeder seiner Nachrichten fragt er nach diesem Schacht. Capata hat Beta-West schon mehrfach überprüfen lassen, jeweils ohne Befund.

Während der Feiern fällt Yannish jedoch eine Merkwürdigkeit auf. Immer mehr Leute scheinen sich in Beta-West regelrecht zu versammeln. Alle sind ausgesprochen fröhlich und singen - die gleiche Melodie. Capata selbst kann den Antigravschacht nach Belieben benutzen und auch wieder verlassen.

Als sich mehrere Dutzend Personen darin befinden und Stellatrice bei einer erneuten Überprüfung wiederum keinen Defekt findet, wendet sich der Chefsteward an den Kapitän. Er überredet ihn, den Schacht ebenfalls zu betreten, geschützt von seinem Skaphander, angeblich noch ein Erbstück vom ersten Menschen, der seinerzeit Epsal betrat. Abgesehen von den Schwierigkeiten, die der plumpe Raumanzug selbst bereitet, kann auch Solomon Coscor Beta-West problemlos wieder verlassen und auch eine anschließende medizinische Untersuchung fördert nichts zu Tage.

Schließlich bringt Chevtor-Ochtr Capata auf eine Idee. Welcher der Passagiere ist seit mehr als sechs Monaten an Bord? Unter den fünf betreffenden Personen ist es die Atabatin Zhuy Zuhylong, die Yannish sofort ins Auge sticht. Als er sich mit ihr unterhält, gibt sie unumwunden zu, dass sie den Antigravschacht manipuliert hat. Sie habe in ihrem Leben so viel Glück erfahren, dass sie etwas davon habe weitergeben müssen, erklärt sie. Sie spricht über Atabat, ihre Heimatwelt, und rät Capata, ebenfalls Beta-West aufzusuchen und sich diesmal zu öffnen. Die Wirkung sei bereits im Abklingen.

Der Chefsteward kann sich jedoch nicht überwinden. Zhuy Zuhylong verlässt wenige Tage später die STELLARIS.

Illustration

Stellaris50.jpg
Zeichner: Dietmar Krüger
© Pabel-Moewig Verlag KG