Stellatrice

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Stellatrice, oft auch STELLATRICE, ist der Name der Bordpositronik der STELLARIS.

Aufbau / Funktionsweise

Die Bordpositronik ist ein Logikpositronikverbund (LPV), basierend auf einer Biopositronik und einem dezentralen Rechnernetz.

Stellatrice neigt zur Zickigkeit. Silberling kann per Befehl den Neutralmodus aktivieren, in dem sie alle Allüren fallen lässt und sachlich neutral agiert.

Alle Memos und Nachrichten, die zwischen den Nutzern des Bordnetzes versandt werden, sind im Kommunikationsprotokoll journalisiert. Die Offiziere haben jedoch einen Überrangbefehl, um dies zu verhindern.

Im 15. Jahrhundert NGZ kann Sourou Gashi die Positronik mit den Wörtern »Kode Takri« quasi abschalten.

Geschichte

Der Eigenname Stellatrice ging auf Kapitän Lewis Silberling zurück. Er nannte sie jedoch auch Sternenprinzessin, Kurzform Trixi. Sie revanchierte sich für diese Namen mit Anfällen koketter Unterwürfigkeit, die Silberling – vorgeblich – erbosten und die Zentralebesatzung erheiterten. Dieser »Schlagabtausch« fiel unter »Psychohygiene« und »Pflege des Bordklimas.« 

Ouellen

Stellaris 4, Stellaris 12, Stellaris 17, Stellaris 49