Sebyri

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Sebyri war eine weibliche Frerin von der Scheibenwelt Frerino bei TALIN ANTHURESTA und Agentin und Meisterspionin des Generalvikariats.

Charakterisierung

Als Meisterspionin im Dienste der Generalvikarin galt sie als dröge und gefühlskalt. Sie verfolgte strikt die Ziele des Klerus, wobei sie allerdings ihren eigenen Vorteil nie aus den Augen verlor. So hatte sie bereits zahlreiche Ketzer überführt und zur Hinrichtung ausgeliefert. Allerdings sehnte sie sich insgeheim auch nach Mutterglück.

Geschichte

Ursprünglich war sie die Betreuerin von Orcizu während dessen Genesungsphase nach den Ereignissen im Gerichtssaal der Hauptstadt Frer. Nachdem Orcizu zum Apostul ernannt worden war, wurde sie mit ihm und dem Schauspieler Fortela vermählt, um dadurch eine perfekte Tarnung zu erhalten bei der Nachforschung nach Ketzern, die Erkenntnisse über die zerstörerischen Vorgänge am Rand der Scheibenwelt zu erlangen.

Nachdem sie so die Stützpunkt der Ketzer auf einem abgelegenen Bauernhof ausfindig machen konnte, bekam sie von der Generalvikarin den Auftrag, sich mit den Ketzern um deren Anführer Licafa zu verbünden, um mehr über die Vorgänge am Rand herauszufinden. (PR 2554)

Nachdem Orcizus die Heilige Reliquie in Händen hielt und dadurch über hypnotische Parafähigkeit, ausgelöst durch eine geringe Menge an Psi-Materie, die sich im Inneren der Heiligen Reliquie befand, verfügte, zwang er das Team um Licafa, erneut zum Rand von Frerino aufzubrechen. Dort erlebten Orcizu und Sebyri selbst, welche vernichtende Kraft am Werke war, und nur mithilfe der Gruppe um Perry Rhodan gelang der Rückweg.

Zurück im Lager der Gnostiker versuchte Sebyri, die Generalvikarin vom Ausmaß der drohenden Gefahr zu überzeugen und eine Evakuierung der Randbereiche Frerinos zu erreichen. Da die Generalvikarin Sebyris Vorschlag aus Angst um die eigene Position ablehnte, wurde beschlossen, sich gemeinsam mit dem Team um Perry Rhodan in die Hauptstadt Frer zu begeben und in die Pontifikalklause eindringen, um mit dem Pontifex persönlich zu sprechen. Die Ankunft des Teams löste gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen den rivalisierenden Parteien innerhalb des Klerus aus, was sogar zu einer fast vollständigen Zerstörung der Pontifikalklause führte.

Nach Beendigung der Kämpfe, und nachdem MIKRU-JON die Zustände am Rande von Frerino mit Hilfe der Zuführung von »gesunder« Psi-Materie stabilisiert hatte, kam es zu einer Neuordnung innerhalb des Klerus der Frerin: Orcizu machte Fortela zum neuen Pontifex, Sebyri wurde Generalvikarin, und Orcizu selbst übernahm die Führung der Medienkongregation. (PR 2555)

Quellen

PR 2554, PR 2555