Serkano Staehmer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Serkano Staehmer war ein Galaktischer Übersetzer im Dienste der SolAb und der USO.

Erscheinungsbild

Staehmer war von dürrer Gestalt; dass er sehr stark und hochintelligent war, konnte man ihm nicht ansehen. Er hatte dichtes, blondes Haar und trug ein Amulett der Galwainesen von Pirrat mit sich, das ihn wahrscheinlich vor Suggestoreinflüssen schützte.

Charakterisierung

Er beherrschte 36 verschiedene Sprachen und 128 Dialekte. Er war mentalstabilisiert und daher gegen die vom Schwarm hervorgerufene Verdummung immun.

Anmerkung: In den Silberbänden wurde der Sprachschatz Staehmers gewaltig reduziert, so dass er nur noch zwanzig Sprachen und 43 Dialekte beherrschte.

Geschichte

Der im Jahre 3390 geborene Staehmer war für die Abwehr mehrfach auf Lepso tätig gewesen und kannte sich daher mit dem Umgangston unter Kriminellen aus.

Er war im Jahre 3438 als Galaktischer Übersetzer ein enger Vertrauter von Galbraith Deighton. Als ein Pedotransferer versuchte, Staehmer zu übernehmen, setzte der Dolmetscher nur Bruchteile von Sekunden vorher seine Dakkarschleife wieder auf, und der Takerer flüchtete mit seinem Bewusstsein in eine Ordonnanz. Der Hollbeyn-Resonator des Raumes schlug gleich darauf an, und Staehmer bedrohte den Übernommenen mit seiner Waffe. Der Takerer flüchtete abermals und rettete sein Pedobewusstsein in den Zoo von Terrania, wo er in einem Säbelzahntiger landete, der sofort betäubt wurde. Das Tier wurde isoliert und der Cappin für Anschauungs- und Studienzwecke gefangen gehalten.

Im August 3441 nahm Serkano Staehmer den Auftrag an, gegen die wachsende Gefahr durch Banditen in Terrania City vorzugehen. Es gelang ihm, sich in die Bande von Arlon, genannt »Dada«, einzuschleusen, der mehrere Anschläge gegen wichtige Einrichtungen ausgeführt hatte. Staehmer tötete Arlon in einem Duell, dann gelang ihm der Kontakt mit dem Mann im Hintergrund – dem Suggestor Grohaan Opinzom. Wahrscheinlich durch sein Amulett geschützt, konnte er Opinzom unschädlich machen, der unter extremen Allergien litt, indem er gewaltsam in dessen Schutzzelle eindrang. Opinzom verübte kurz darauf Selbstmord, und die Bandengefahr war im Wesentlichen beseitigt.

Quellen

PR 495, PR 509