Skill Morgenstern

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Terraner Skill Morgenstern war ein TLD-Agent. Sein Spezialgebiet war die Wikipedia-logo.pngKybernetik.

Erscheinungsbild

Er war etwa 1,90 m groß, hatte schwarze Haare und dunkle Augen. Am Hals besaß er dunkle Würgemale. Diese stammten von einem Undercover-Auftrag für den TLD, bei dem er enttarnt und von provinziellen Arkoniden gehenkt wurde. (PR 1934)

Charakterisierung

Man sagte ihm ein intuitives Verständnis für technische Geräte aller Art nach. (PR 1934)

Geschichte

Morgenstern wuchs in der Region Ägypten auf, nach Terrania zog er erst um das Jahr 1284 NGZ. Dort wurde er wegen seines Dagöer-Syndroms behandelt. Die einzige Behandlungsmethode bestand darin, die abgestorbenen Hirnregionen durch syntronische Implantate zu ersetzen. (PR 1934)

Am 4. Dezember 1289 NGZ wurde Skill Morgenstern durch eine Fehlfunktion des Heliotischen Bollwerkes der Nonggo mit Alashan, einem Stadtteil von Terrania, und dem TLD-Tower auf den Planeten Thorrim in der Galaxie DaGlausch versetzt. (PR 1934)

Im Jahre 1290 NGZ brachte Fee Kellind einen toten Korrago von einer Mission mit, bei der einige Galaktiker durch die Explosion ihrer SERUNS starben. Skill Morgenstein entdeckte als Ursache das KorraVir, das als Waffe gegen das Einsatzteam von Fee Kellind eingesetzt wurde. (PR 1934)

Mit Kellind überbrachte er diese wichtige Information, zusammen mit einer Karte von Korrago-Stationen, Perry Rhodan und Reginald Bull zum Ring von Zophengorn, wo die Galaktiker Shabazza aufgespürt hatten. Gemeinsam mit dem Bebenforscher Eismer Störmengord musste die Gruppe mit der GLIMMER, dem Raumschiff Störmengords, fliehen. (PR 1934)

Mit einem Beiboot der GLIMMER brachen Skill Morgenstern und Reginald Bull nach Lokyrd auf, wo sie einen Korragostützpunkt vermuteten. Die beiden Terraner entdeckten den riesigen Stützpunkt, der ein Areal von 16×30 km2 bedeckte, und dessen Zentrum Skill Morgenstern als Herzdom bezeichnete. Im Herzdom bauten die Korrago ein Raumschiff. Wie Morgenstern von der Zentralpositronik erfuhr, wurde es gebaut, um in den PULS von DaGlausch einzudringen. Außerdem entdeckten Morgenstern und Bull einen sehr starken Hyperfunksender, der nur einem Zweck dienen konnte, und zwar bei entsprechendem Erfolg das Korrago-Hauptquartier zu benachrichtigen. (PR 1935)

Auf der Suche nach den Koordinaten des Korrago-Hauptquartiers, die in der Sendeanlage gespeichert sein mussten, erlitt Morgenstern einen Dagöer-Anfall, und die beiden Terraner wurden entdeckt. Während Bull sie verteidigte, zog sich Morgenstern zur Hauptpositronik zurück. Er war sich sicher, diese beherrschen zu können und verband dazu seine syntronischen Hirnersatzkomponenten mit der Zentralpositronik. Im letzten Moment erreichte er so das Einstellen der Angriffe. Bull wollte verschwinden, doch Skill Morgenstern wollte zurückbleiben – er wollte die Korrago weiter beherrschen. (PR 1935)

Reginald Bull kehrte zum Beiboot der GLIMMER zurück. Skill Morgenstern startete mit nicht abgeschirmten Impulstriebwerken und zerstörte damit den Stützpunkt. Im Wikipedia-logo.pngOrbit meldete sich Morgenstern noch einmal bei Bull. Er sei nun identisch mit diesem Schiff, das mit etwa hundert Korrago besetzt war, die er leicht unter Kontrolle halten konnte. Skill Morgenstern übermittelte Bull noch die Koordinaten des vermeintlichen Korragohauptstützpunktes und flog davon. (PR 1935)

Er wollte während seines restlichen Lebens eine »Schmetterlings-Galaxie« suchen, deren künstlerische Reliefdarstellung sie auf Lokyrd gefunden hatten. (PR 1935)

Quellen

PR 1934, PR 1935