Stealaway

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Stealaway ist der einzige Planet der Sonne Snowpoke.

Astrophysikalische Daten: Stealaway
Sonnensystem: Snowpoke
Galaxie: Milchstraße
Rotationsdauer: 16 h 48 min
Schwerkraft: 0,7 g
Bekannte Völker
Terraner

Übersicht

Es ist eine relativ karge Welt. (Atlan 125)

Da Stealaway tief im Einflussgebiet der Blues liegt, sind die Siedler beinahe auf sich allein gestellt. Nur in großen Zeitabständen kommt ein Schiff der Solaren Flotte hierher, um das Leben der Kolonisten mit Ausrüstungsgegenständen etwas einfacher zu gestalten. (Atlan 125)

Um die Blues auf diesen vorgeschobenen Posten nicht aufmerksam zu machen, war Geheimhaltung und Tarnung oberstes Gebot. Der Raumhafen war beispielsweise als Sandwüste getarnt. Bei jedem Start mussten die von den laufenden Triebwerken weggewehten Sandmassen mühevoll wieder über die Landefläche verteilt werden. In den Bergen verbargen sich im Untergrund Fabrikationsanlagen. Als allgemein gebräuchliches Verkehrsmittel dienten altertümliche Fahrräder, um etwaige Energieemissionen so gering wie möglich zu halten. Es war nur die Verwendung von elektrischem Strom gestattet. Fünfdimensionale Energieerzeuger und Geräte waren nur für den äußersten Notfall vorgesehen. (Atlan 125)

Im Jahre 2842 lebten rund 3000 Siedler auf dieser Welt. (Atlan 125)

Von der USO wurden auch einige geheime Stationen errichtet, die den Siedlern nicht bekannt waren. Eine Anzahl dieser Stützpunkte war in ehemaligen Anlagen der Blues eingerichtet worden. Stealaway war von der USO in einen Zustand versetzt worden, der es ermöglichte, sie im Bedarfsfall innerhalb weniger Tage zu einer Basis für die Solare Flotte umzubauen. (Atlan 125)

Bluehill

Bluehill war eine Siedlung, in der Nähe des großen Raumhafens gelegen. In getarnten Häusern lebten im Jahre 2842 hier etwa 800 Kolonisten. Der Abstand zwischen den einzelnen Bauwerken betrug mehrere hundert Meter. (Atlan 125)

Eine Nachbarsiedlung war Easthill. (Atlan 125)

Laer-Mountains

In diesem Höhenzug lag der geheime Stützpunkt der USO Rez-Ten. (Atlan 125)

St'gov

St'gov war eine geheime Station der USO in den Laer-Mountains. Diese unterirdisch angelegte Station war von Blues erbaut und von der USO übernommen worden. Die halbkugelförmige Station durchmaß 50 Meter. Die unteren Regionen waren mit Generatoren, Maschinen und Quartieren ausgestattet. Im oberen Teil der Kuppel wurde die Kommandozentrale eingerichtet. Hier befanden sich auch Depots mit Ausrüstungsgegenständen und Waffen. (Atlan 125)

Anfang Dezember 2842 kamen der USO-Spezialist Reltat Neserp und der Epsaler Kurito Mikuma in die Station, um sich hier mit flugfähigen Anzügen und Waffen auszurüsten. Sie befanden sich auf dem Weg nach Rez-Ten, um mit dem dort installierten Hyperfunksender die USO vor Bilfnei Gloddus zu warnen. (Atlan 125)

Rez-Ten

Rez-Ten war eine geheime Station der USO in den Laer-Mountains. Gemeinsam mit St'gov, Rennad und Remmiv sollte sie im Ernstfall für die Absicherung des Raumhafens von Bluehill dienen. (Atlan 125)

In Rez-Ten war eine Hyperfunkanlage untergebracht. (Atlan 125)

Anfang Dezember 2842 kamen Reltat Neserp und Kurito Mikuma, begleitet von 18 Gatasern, in die Station, um eine Hyperfunknachricht an die USO abzusetzen. (Atlan 125)

Nach Abschicken der Nachricht wurden die Gefährten von Männern der SMARGENT unter dem Kommando von Bilfnei Gloddus in heftige Kämpfe verwickelt. Alle Gataser wurden getötet. Neserp und Mikuma wurden paralysiert und entwaffnet. Sodann verschweißten Gloddus' Männer den Eingang, so dass die beiden Männer in der Station gefangen waren. Zurück an Bord der SMARGENT befahl Gloddus, die Station mit einem Schiffsgeschütz zu beschießen und zu zerstören. (Atlan 125)

Pekoe Ranges

Ein weiterer bekannter Höhenzug waren die zerklüfteten Pekoe Ranges. (Atlan 125)

Fauna

Die Schneekatze ist ein gefährliches Raubtier auf Stealaway. (Atlan 125)

Geschichte

Anfang Dezember 2842 landete die SMARGENT auf Stealaway. Kurz danach gelang es Bilfnei Gloddus mühelos, die Herrschaft über den Planeten zu erringen. Lediglich Reltat Neserp und Kurito Mikuma konnten ihm Widerstand leisten. Doch Gloddus schaltete die beiden Männer skrupellos aus, indem er sie in der USO-Station Rez-Ten einsperrte und den Stützpunkt dann mit einem Schiffsgeschütz der SMARGENT beschoss. (Atlan 125)

Quelle

Atlan 125