Terra-Television

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Terra-Television (kurz: TTV) war über mehrere Jahrtausende einer der wichtigsten TV- und Trivideo-Medienkanäle auf Terra. Er galt als offizielles Sprachrohr des Solaren Imperiums, sendete aber neben den Verlautbarungen aus dem Umfeld des Großadministrators auch regierungskritischen Inhalt sowie Unterhaltungsprogramme.

Allgemeines

Im 20. Jahrhundert wurden die Sendungen der in Terrania ansässigen großen Funkstation von Terra-Television über drei im Erdorbit kreisende bemannte Raumstationen weltweit übertragen. (PR 22 E)

Sitzungen des Parlaments aus der Solar Hall und Ansprachen von Perry Rhodan wurden auch über Terravision im Solaren Imperium übertragen. (PR 280)

Geschichte

Im Juni 1980 übertrug Terra-Television eine Rede Perry Rhodans anlässlich des zehnten Jahrestages der Mondlandung. Darin warb Rhodan für seine Vision einer geeinten Menschheit. (PR 22 E)

Im Jahre 2040 wurde die Großfahndung nach Atlan mittels Terra-Television betrieben. (PR 54)

Auch der Fall Kolumbus wurde der Bevölkerung des Solaren Imperiums über diesen offiziellen Sender bekanntgegeben. (PR 88)

Im 25. Jahrhundert hatte Terra-Television bereits private Konkurrenz erhalten, da immer wieder TV-Gesellschaften erwähnt werden. Der Sender besaß zehn Übertragungssatelliten im Erdorbit, übertrug jedoch auch galaxisweit. Die Solare Administration besaß einen direkten Draht zur Chefredaktion von Terra-Television und konnte sich darauf verlassen, dass ihre Verlautbarungen gesendet wurden. Dennoch zeichnete sich Terra-Television auch durch unabhängige Berichterstattung aus. (PR 285, PR 330, PR 331)

Im 35. Jahrhundert war einer der Hauptkonkurrenten von Terra-Television der nicht offizielle Sender Solar-Television, der ebenfalls regelmäßig Interviews mit Vertretern der Solaren Administration übertrug. Weitere Konkurrenten ähnlichen Formats waren Television Sol-1 und Intersolar Television sowie Terra-Sol-Vision. (PR 400, PR 403, PR 419, PR 596, PR 610, PR 657, PR 671, PR 676)

Die Bedeutung von Terra-Television hatte jedoch kaum abgenommen. Der Sender übertrug während der Schwarmkrise im Jahre 3442 den simulierten Weltkrieg des Sekundärplans, für das auch die Sekundär-Studios gestellt worden waren. In den Krisen der Folgezeit sendete TTV Aufklärungskampagnen über den Schwarm, kritische Informationen über die Hilfsaktionen für Asporc, den Wahlkampf Bount Terheras, Reportagen über die Auswirkungen der PAD-Seuche und eine Live-Übertragung von der Ankunft der Laren. Aufsehen erregte - und das sicher nicht nur bei den Laren - die Live-Berichterstattung von der geplanten Versetzung Terras in die Provcon-Faust, bei der das gesamte Flottenmanöver in jeden Haushalt des solaren Imperiums übertragen wurde. (PR 552, PR 558, PR 570, PR 597, PR 610, PR 650, PR 672)

Terra-Television überlebte den Untergang des Solaren Imperiums. Zuerst diente er als Sprachrohr der aphilischen Regierung von Reginald Bull. (PR 705, S. 14) Im Jahre 3587 sendete der Sender mehrere synchrone Unterhaltungsprogramme (PR 938), im Jahre 424 NGZ gehörte das Angebot von TTV zur kostenlosen staatlichen Grundversorgung der Terraner. Nichtsdestotrotz gab es mit dem obskuren Rodney-TV oder dem Regionalsender CARITE auch private Konkurrenz. (PR 1011, PR 1042)

Die vorläufig letzte Erwähnung in der Serie fand Terra-Television im Jahre 428 NGZ. (PR 1234)

Quellen