Textor

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Arkonide Textor war ein Verbrecher.

Erscheinungsbild

Er war etwa 180 Zentimeter groß und korpulent. Das Gesicht war mit roten Flecken bedeckt. Das Haar trug er kurz geschnitten.

Charakterisierung

Der Arkonide war ein verschlagener und gefühlloser Charakter.

Geschichte

Textor wurde im Großen Imperium wegen zweifachen Mordes gesucht. Es war den Behörden zwar gelungen, ihn zu verhaften, jedoch konnten ihm die Morde nicht wirklich nachgewiesen werden. Inoffiziell stellte sich heraus, dass die Bluttaten im Auftrag Grothmyns verübt worden waren, der aber dafür gesorgt hatte, dass so viele Beweise als notwendig beseitigt worden waren.

Im Jahre 10.498 da Ark wurde Textor von Grothmyn in einer Kiste, in der eigentlich der Sonnenträger Chergost stecken sollte, an Bord der CERVAX geschmuggelt. Crysalgira staunte nicht schlecht, als der Mörder dem Behälter entstieg, sie mit einer Waffe bedrohte und das Kommando über das Raumschiff übernahm. Textors Flucht schien von langer Hand vorbereitet worden zu sein, denn er war im Besitz mehrerer Programmierungskarten für die Bordpositronik. Die CERVAX erreichte nach drei Tagen und mehreren Transitionen den Asteroiden Krassig. Textor berichtete Alfert Torpeh von seinem Plan, von der Familie Quertamagin ein hohes Lösegeld zu fordern, das er für den Ausbau von Krassig und die Errichtung eines eventuellen weiteren Stützpunkts verwenden wollte. Dazu durfte aber der Besatzung der CERVAX und besonders Prinzessin Crysalgira kein Haar gekrümmt werden.

Bel Etir Baj, ein »Dauergast« in Krassig, verhalf der Prinzessin und ihren Getreuen zur Flucht aus ihren Zellen.

Textor versuchte, die Prinzessin erneut in seine Gewalt zu bringen, als diese mit drei ihr verbliebenen Getreuen an Bord der CERVAX gelangte. Es gelang Crysalgira, eine Unachtsamkeit Textors auszunutzen und den Mann durch einen heftigen Schlag in den Nacken zu töten.

Quelle

Atlan 191