Tonne

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Tonne war im 35. Jahrhundert eine Raumstation im Besitz von Nos Gaimor.

Übersicht

Die imposante Station hatte die Form einer Walze. Sie durchmaß 700 Meter und war 3,5 Kilometer lang. Das Objekt verfügte über eigene überlichtfähige Triebwerke und war in der Lage, sich zumindest innerhalb der Milchstraße zu bewegen.

Anmerkung: Eigentlich sollte die Tonne als Raumschiff klassifiziert werden, doch wurde sie von Nos Gaimor nur selten bewegt.

Das Innere der Station bestand aus unzähligen verschiedenartig gestalteten Räumen. Die Decken befanden sich in fünf Metern Höhe, was gewisse Rückschlüsse auf die Erbauer erlaubte: Sie konnten relativ groß oder aber Fluglebewesen sein. Sowohl die Atmosphäre als auch die Nahrung für ihre Bewohner wurden von der Tonne selbständig produziert. Nicht mehr Gebrauchtes wurde recycelt.

Geschichte

Die Erbauer der Tonne wie auch ihr Alter blieben unbekannt. Bekannt wurde, dass sie von Nos Gaimor im Zentrumssektor der Milchstraße gefunden wurde, wo er ganze fünf Jahre damit verbrachte, die Kontrolle über die fremdartige Technologie zu erlangen. Der Finder vermutete, dass die Tonne eine Rettungsstation eines längst untergegangenes Volkes war. Zu keinem Zeitpunkt hatte Gaimor die vollständige Kontrolle – er arbeitete bis zuletzt an der Verfeinerung der Steuerung der Tonne.

Gaimor brachte die Tonne in einen elliptischen  Wikipedia-logo.pngOrbit um den Planeten Yoopsin, wo er sie als orbitale Festung und Regierungssitz verwendete. Dabei war er der einzige Bewohner und bediente allein die Kontrollen dieses Objektes. Die USO zeigte mehrmals reges Interesse an der Station – doch alle Versuche der Übernahme scheiterten.

Anfang Juli 3459 flog Gaimor mit der Tonne zum Sammelpunkt der larischen Flotte in der Nähe des Solsystems, wo er sich um das Amt des Ersten Hetran bewarb. Nachdem er im Zweikampf von Leticron getötet worden war, wurde die Tonne herrenlos.

1518 NGZ

Im Jahr 1518 NGZ befand sich die Tonne wieder im Ardinsystem. Sie schwebte über dem Gasriesen Proosgard. Wie sie dorthin gekommen war, war nicht bekannt. Sie wurde von einem terranischen Forscherteam untersucht, als die Argyrisa Indrè Capablanca dort auftauchte, um im Auftrag der Ordischen Stele des Planeten Olymp Forschungen über die Tonne und den Verbleib Nos Gaimors anzustellen, dessen Leichnam – Überlieferungen zufolge – einst in der Station bestattet worden war. Im Zuge dieser Nachforschungen kam es zur vermutlich erstmaligen Sichtung einer kontra-kausalen Raumzeitplastik überhaupt in der Milchstraße. Die an der Suche beteiligten Teams entdeckten in einem Raum der Tonne tatsächlich den Leichnam Nos Gaimors; dieser verschwand jedoch im ersten Moment seiner Sichtung aufgrund eines wahrscheinlich die Zeitereignisse alternierenden Phänomens, das als dys-chrone Drift bezeichnet wurde. (PR 2837)

Darstellung

Risszeichnung: »Nos Gaimors Tonne« (PR 2851) von Andreas Weiß

Quellen

PR 663, PR 2837