Unternehmen Alptraum Ertrus

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Das Unternehmen Alptraum Ertrus hatte die Vernichtung der Klon-Fabriken der Cantaro auf Ertrus zum Ziel und wurde im Mai des Jahres 1146 NGZ durchgeführt.

Geschichte

Vorgeschichte

Im Frühjahr 1146 NGZ entwickelte Ronald Tekener einen Plan zur Schwächung des militärischen Potenzials der Cantaro. Dies wollte er über die Zerstörung der Klon-Fabriken auf Ertrus, in denen die gefürchteten Hyguphoten herangezüchtet wurden, erreichen. Als dann wenige Wochen später die Großoffensive der Machthaber in der Milchstraße gegen die Widerstandsorganisation WIDDER anlief und bislang sicher geglaubte Stützpunkte und Agenten auf breiter Front enttarnt und ausgeschaltet wurden, gerieten auch die Einsatzkräfte auf Ertrus massiv unter Druck. So entschloss sich Tekener Anfang Mai dazu, seinen Plan in die Tat umzusetzen und für eine Entlastung des ertrusischen Widerstandes zu sorgen. (PR 1473 V, S. 75–77)

Vorbereitung und Planung

Für die Umsetzung der Planungen Tekeners schien Homer G. Adams die ELMER VILLON geeignet. Das ehemalige Handelsschiff war derartig ausgestattet worden, dass durch einfache Umbauten beliebige andere Schiffstypen dargestellt werden konnten. Darüber hinaus boten die Laderäume Platz für bis zu 1000 Flüchtlinge. (PR 1473 V, S. 77–80)

Ohne Wissen Tekeners brachte sich auch Yart Fulgen in die Vorbereitungen mit ein und versuchte, sich auf diese Weise unentbehrlich zu machen. So sorgte er unter anderem dafür, dass eine der Druckkammern der ELMER VILLON, entsprechend der für eine Gewöhnung an die Druckverhältnisse auf Ertrus erforderlichen Spezifikationen, präpariert wurde. Von ihm stammte ebenfalls das Tarnprogramm, das beim Einflug in das Kreit-System eine falsche Identität des Raumschiffes imitieren sollte. (PR 1473 V, S. 80–81)

Auf Weisung Adams gehörte dem Einsatzkommando auch der Ektopische Jäger Tauro Kasom an. (PR 1473 V, S. 84–85)

Durchführung

Am 10. Mai des Jahres 1146 NGZ ging das Einsatzteam, bestehend aus Ronald Tekener, Tauro Kasom und Yart Fulgen an Bord der ELMER VILLON. Das unter dem Kommando des Arhena-Ertrusers Kon Makos stehende Schiff sollte die drei nach Ertrus bringen. (PR 1473 V, S. 78)

Nach einer ersten Etappe, die nach 300 Lichtjahren im Leerraum endete, erhielt die ELMER VILLON über ARINET einen für Ronald Tekener bestimmten Funkspruch. So erfuhr Tekener von der Rückkehr der Amagorta-Expedition und wurde über die neuesten Erkenntnisse, die Archäonten und Nakken betreffend, informiert. Perry Rhodan stellte ferner einen Zusammenhang zwischen seinem Unternehmen und der begonnenen Großoffensive der Cantaro her und forderte Tekener auf, seinen Einsatz schnellstmöglich zu beenden. (PR 1473 V, S. 86–88)

Am 14. Mai legte die ELMER VILLON, getarnt als der Frachter BAYTRO, einen Tankstopp im Wega-System ein. Hierzu inszenierte Kon Makos ein Täuschungsmanöver, dessen Scheitern durch eine Manipulation Fulgens an den gefälschten Frachtdaten verhindert wurde. (PR 1473 V, S. 90–98)

Vier Tage später ließ Makos ein Angriffsmanöver auf Ertrus fliegen, um die Impulse des Transmitters zu überdecken, mit dem das Einsatzkommando auf den Planeten gelangte. Dort wurden Tekener und seine Gefährten von Host Cilivo und Naskia Prehmt in Empfang genommen. Diese beiden hatten die Führung des Widerstandes übernommen, nachdem die dort tätigen WIDDER-Agenten am 7. Mai von den Cantaro exekutiert worden waren. Nach der Ankunft brachten sie die drei Ankömmlinge in einen geheimen Stützpunkt, der unterhalb des Zentralkraftwerks der Insel Jonsorum lag. (PR 1473 V, S. 105–113)

Vor Ort gestaltete sich der Einsatz dann komplizierter als von Tekener erwartet. Am 30. Mai waren aber immerhin sieben Klon-Fabriken mit Bomben versehen. Aufgrund des schlechten körperlichen Zustands von Tekener und Fulgen sollte nur noch eine weitere Fabrik präpariert werden. Als Naskia Prehmt versuchte, dort zwei Sprengkörper einzuschleusen, gingen diese jedoch vorzeitig los. Daraufhin sahen sich die in der Nähe postierten Tekener und Fulgen starken Angriffen der Cantaro ausgesetzt. Tauro Kasom gelang es zwar, das Feuer der Angreifer auf sich zu ziehen, dabei kam er aber endgültig ums Leben. Host Cilivo gelang es, die beiden mit einem Gleiter aufzunehmen und an Bord der ELMER VILLON zu bringen. Die hatte zwischenzeitlich in die Kämpfe auf der Oberfläche von Ertrus eingegriffen. Letztlich gelang es dem Einsatzteam, acht der zwölf Klon-Fabriken zu zerstören und 173 überlebende Widerstandskämpfer zu evakuieren. (PR 1473 V, S. 113–127)

Quelle

PR 1473