Weisheit der Quellen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Weisheit der Quellen stellte eine Zusammenballung von Hyptons auf dem Planeten Cirgro dar.

Die Traube aus etwa 50 Einzelwesen hatte es sich zur Aufgabe gemacht, die ursprüngliche Größe des Volkes der Hyptons wiederherzustellen. Ebenso sollten etwaige Abhängigkeiten von Hilfsvölkern wie den Ligriden beseitigt werden. (Atlan 733)

Geschichte

Mitte des Jahres 3819 hielten sich fünf Raumschiffe der Hyptons auf dem Planeten Cirgro auf. In jedem der Schiffe befand sich eine der charakteristischen Trauben, die die Hyptons bildeten. Eine dieser Ballungen bezeichnete sich als »Weisheit der Quellen«. Sie übernahm die Verhandlungen mit dem Daila Dharys, der einen Kontakt mit dem Erleuchteten herstellen sollte. Die RUYKOR wurde in einen Hangar im Innern eines Gebirgsmassivs gebracht. Stahlmänner betraten das Schiff, um den Erstkontakt herzustellen. Dharys brachte die Roboter zur Kontaktzelle. Dort feuerte einer der Stahlmänner seine Strahlwaffe ab. Der Erleuchtete verwies die Roboter des Schiffes. (Atlan 733)

Die weiteren Verhandlungen übernahm zunächst ein einzelner Hypton, später mehrere Mitglieder der Weisheit der Quelle. Es kam allerdings zu keiner Einigung. Der Erleuchtete setzte nach dem Abflug der RYUKOR ein kleines Raumschiff mit einer Kontaktzelle auf Cirgro ab, um die Verbindung mit den Hyptons aufrechtzuerhalten. (Atlan 733)

Die Weisheit der Quellen bot dem Erleuchteten erneut an, für EVOLO ein sicheres Versteck zu suchen. Die Hyptons offerierten den Planeten Cirgro wegen des Schutzes der Glückssteine. Sie wollten auch für den Transport EVOLOS sorgen. Der Erleuchtete lehnte jedoch ab, da er bereits Wrackbank als Versteck für sein Geschöpf auserkoren hatte. Um den Hyptons entgegenzukommen, stimmte der Erleuchtete Cirgro als Zwischenstation zu. (Atlan 738)

Auf der Welt der Glückssteine breitete sich als Zeichen der Ankunft EVOLOS undurchdringlicher Nebel aus, der Angst und Schrecken hervorrief. Kurz darauf verschwand EVOLO. Die bereitstehenden Raumschiffe der Ligriden konnten seine Spur nicht aufnehmen. Die Hyptons versuchten, sich über die Augenzelle bei dem Erleuchteten die Koordinaten von Wrackbank zu beschaffen, doch dieser verweigerte deren Herausgabe. Die Hyptons waren zum Warten verurteilt. (Atlan 738)

Unter den Quellenplanern brach Panik aus. In einem Raumschiff verließen sie überstürzt den Planeten Cirgro. Ein Händlerschiff, das ihren Kurs kreuzte, wurde kurzerhand abgeschossen. In Todesangst forderten sie eine Kampfflotte der Ligriden an. Bwanteth hörte den auf allen Frequenzen abgestrahlten unverschlüsselten Funkspruch und setzte seine Schiffe in Marsch. Doch auch die Ligriden mussten sich auf eine sichere Entfernung zurückziehen. (Atlan 741)

Quellen

Atlan 733, Atlan 738, Atlan 741