Xamyhr

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Xamyhr ist ein Fluss auf dem Weltenfragment Pthor.

Lage

Er entspringt im Norden Pthors, am südöstlichen Rand der Eisküste bzw. Küste der Zyklopen. Er verläuft annähernd parallel zur Nordostküste, etwa 50–60 km vom Meer entfernt, bis er schließlich zwischen dem Südende der Dunklen Region und der FESTUNG in einem mächtigen, 40 km breiten Delta mündet. Zwei namentlich bekannte Mündungsarme heißen Pot-Xamyhr und Gruuf-Xamyhr. (Atlan 329)

Landschaftsbild

Im Oberlauf strömt er durch eine Hügellandschaft und wird bald so breit und tief, dass er mit Kanus und kleinen Booten befahren werden kann. Danach ergießt er sich durch eine sehr fruchtbare Ebene, die von den Valjaren bewohnt wird. Hier erzeugen sie alle landwirtschaftlichen Produkte, die von der FESTUNG geordert werden. An seinen Ufern befinden sich viele Valjarendörfer, bis zum Mündungsgebiet, wo er mehrere hundert Meter breit ist.

Das Delta bildet zahllose Nebenarme und verwandelt das flache Gelände in eine Sumpflandschaft mit niedrigen, von Dschungelwäldern überwucherten Hügeln. In der Nähe der Küste ist das Delta rund 40 Kilometer breit. (Atlan 313) Außerdem lebte in einem der Mündungsarme – dem Gruuf-Xamyhr – ein Monster aus den Horden der Nacht. (Atlan 329)

Lebewesen

Das Flussgebiet ist nicht nur von den Valjaren bewohnt, der Pot-Xamyhr ist auch Heimat der Xards sowie die Zuflucht für Piraten. (Atlan 329)

Im Xamyhr schwimmen neben den üblichen Fried- und Raubfischen auch noch zwei besonders gefährliche Arten. Haiähnliche, drei Meter lange Raubfische mit scharfen Sägezähnen sowie eine anderthalb Meter lange Art, die sowohl äußerlich als auch von ihren Fähigkeiten her mit dem Wikipedia-logo.pngZitterrochen zu vergleichen ist. (Atlan 329)

Im Gruuf-Xamyhr hauste viele Jahre lang ein Monster aus den Horden der Nacht. Dieses wurde aber von Koy getötet, als es das Piratenschiff angriff, auf dem er reiste. Gefährlich können auch die Traumfalter werden, die im Wald der Traumfalter im Delta leben. (Atlan 329)

Im Gebiet der Flussmündung leben die wolfsähnlichen Vlorghts. (Atlan 322)

Geschichte

Als im Jahre 2648 die Eisküste abtaute, löste das mehrere aufeinanderfolgende schwere Überschwemmungen des Xamyhr-Tales aus. Davon wurden sowohl zahlreiche Valjarendörfer als auch viele Felder betroffen. (Atlan 322)

Im Mündungsgebiet versank der Pelchwagen, als Atlan und seine Gefährten, aus der Dunklen Region kommend, zur FESTUNG reisen wollten. Im Gruuf-Xamyhr stürzte Breckonzorpfs SARKA ab und wurde dabei zerstört. (Atlan 329)

Quellen

Atlan 313, Atlan 322, Atlan 329