Zuiber

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Zuiber sind die Bewohner des Planeten Zuibrist.

Erscheinungsbild

Zuiber sind etwas kleiner als Menschen und haben einen gebogenen zylindrischen Körper mit Tentakelarmen, die nach Bedarf ausgebildet werden können. Vier Augenstiele sind im vorderen Bereich des schmalen Kopfes paarweise angeordnet. Vier kurze stämmige Beine besorgen die Fortbewegung. (Atlan 317)

Fähigkeit

Einige wenige Zuiber verfügen über die Gabe der Präkognition (etwa fünf in jeder Generation), sie können damit bis zu 20 Jahre in die Zukunft sehen. Sie sehen aber nur voraus, was später einmal sein würde. Die Zusammenhänge, die dazu führen, stellen sich oft erst im Nachhinein heraus. (Atlan 317)

Zuiber leben symbiotisch mit mehreren verschiedenen »Pflanzen«, die allesamt einen sehr hohen Anteil an Kupfer enthalten. Diese Pflanzen (z.B. Betreuerpflanzen, Denkpflanzen, Kommunikationspflanzen, Lakkapflanzen, Wächterpflanzen) ersetzten den Zuibern einen Großteil herkömmlicher Computer- und Kommunikationssysteme. (Atlan 317)

Bekannte Zuiber

Gesellschaft

Regierung

Das Oberhaupt der Regierung nennt sich Zukunfts-Koordinator und ist dafür verantwortlich, dass die von den Präkognitern gewonnenen Erkenntnisse auch tatsächlich stattfinden können, bzw. man sich bestmöglich darauf vorbereitet. Dieser Koordinator ist allen anderen Stellen gegenüber weisungsberechtigt. (Atlan 317)

Geschichte

Um das Jahr 2565 schickten sich die Zuiber an, erstmals ein benachbartes Sonnensystem zu erkunden, und zwar jenes von Tebrist. Noch bevor die Schiffe losgeschickt werden konnten, konnte Grangor vorhersehen, dass Zuibrist vom Weltenfragment Pthor verwüstet werden würde. Dabei wurden gewaltige Erdbeben und Erdverschiebungen ausgelöst, danach ergossen sich die Horden der Nacht und die Berserker über den Planeten und zerstörten die Reste der Zivilisation. Da die Zuiber diese Vernichtung nicht verhindern konnten, sorgten sie mit dem Umbau der drei Raumschiffe zu einem »Lebensschiff« (einer Arche) dafür, dass nicht die gesamte Zivilisation ausgelöscht wurde. Leider geriet die DAUTOR-PAN in den Strudel eines Dimensionstunnels, wodurch an Bord befindliche Waffen explodierten. Eine der nicht zerstörten Zellen der Arche stürzte auf Pthor über der Wüste Fylln ab; das Wrack lag seitdem im Zentrum der Oase Goltabuur. (Atlan 317)

Die Strahlung der beschädigten Reaktoren ließ die Überlebenden allmählich aussterben. Bei Atlans Ankunft im Jahre 2648 existierte als letzter Zuiber nur noch Mankor, der aktuelle Kommandant des Raumschiffes, der selbst nur noch ein stark mutiertes Lebewesen und ohne Hilfe der Pflanzen lebensunfähig war. Mankor verstarb noch am Tag der Ankunft der beiden, da er sie für seine Retter hielt und daraufhin den Kontakt zu seinen Betreuerpflanzen abbrach. (Atlan 317)

Quelle

Atlan 317