BYONECC

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

BYONECC war ein Sternenportal der Transmitterstrecke zwischen Larhatoon und der Milchstraße.

Übersicht

Die Station war von Larhatoon aus gesehen das zweite von fünf Sternenportalen, die diese Galaxie und die Milchstraße miteinander verbanden. Sie befand sich 5.125.335 Lichtjahre von der ersten Station HOOYSINC entfernt im Leerraum. (PR 2733)

Aufbau siehe Artikel: Sternenportal

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Die Sternenportale wurden von den Suolsonari in der Galaxie Lajaspyanda konstruiert und im Rahmen eines galaxisweiten Transportnetzes eingesetzt. Irgendwann nach 1331 NGZ nahmen die Onryonen BYONECC zusammen mit vier weiteren Portalen aus dem Netz von Lajaspyanda, transportierten die Portale nach Larhatoon und errichteten mit ihnen eine Transmitterbrücke in Richtung Milchstraße. (PR 2733)

Im Jahre 1517 NGZ stand die Station weitestgehend leer. Neben den befehlshabenden Onryonen und Tolocesten lebten noch weitere kleinere Gruppen anderer Völker auf BYONECC, darunter Aiunkko, Greikos und einige wenige Suolsonari. Im Mai desselben Jahres sabotierte ein Einsatzteam unter dem Kommando von Perry Rhodan das Sternenportal, um den Nachschub der Onryonen in der Milchstraße aus Larhatoon zu unterbrechen. Sie setzten dazu neu entwickelte mobile robotische Einheiten ein, die Hyperraum-Dissonanz-Effektoren. Diese schalteten sich in den Steuerungsprozess BYONECCS ein und störten den Programmablauf dauerhaft. Vier dieser Geräte verblieben auf BYONECC, während die anderen sechzehn selbständig auf die anderen Portale weiterreisten, um diese ebenfalls auszuschalten. (PR 2786)

Der Einsatz verlief nicht reibungslos. Zeitweise wurde das Team der RAS TSCHUBAI von den onryonischen Sicherheitskräften festgesetzt. Dem Schwarzen Bacctou gelang es unter Ausnutzung des Überraschungseffektes und mit Hilfe von fünf TARA-Kampfrobotern, Rhodan und seine Gefährten zu befreien. Bei diesem Einsatz erlitt der Schwarze Bacctou so schwere Verletzungen, dass er ihnen kurz nach der Rückkehr auf die RAS TSCHUBAI erlag. (PR 2786)

Quellen

PR 2733, PR 2786