Bastion von Parrakh

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Station. Für weitere Bedeutungen, siehe: Bastion von Parrakh (Begriffsklärung).

Aufgrund der von der Bastion von Parrakh ausgehenden Bedrohung fliegt Lotho Keraete gemeinsam mit Perry Rhodan und Atlan da Gonozal an Bord einer Silberkugel in den Sternenozean von Jamondi. Über diese Bastion gibt es eine verstümmelte Botschaft Keraetes. Die Botschaft lautet: »Die Bastion von Parrakh ... darf niemals ...«.

Tatsächlich ist die Bastion von Parrakh identisch mit dem Machtzentrum von Gon-Orbhon in der Großen Magellanschen Wolke. Erste Hinweise darauf entdeckt Perry Rhodan in der Aufzeichnung des shozidischen Generals Troshmoud, der zufolge die Bastion von Parrakh sich im Parrakhon-Sternenhaufen in Amringhar befindet. Hinweise darauf, dass ein Zusammenhang mit der bislang mysteriösen Sekte um Gon-Orbhon existiert, ergaben sich für Mondra Diamond während einer Pressekonferenz Carlosch Imberlocks. In einer Vision sah sie eine düstere Bastion. (PR 2221)

Geschichte

Ursprünglich war auf dem Planeten Parrakh auf Gon-Orbhons Betreiben hin mithilfe des Paragonkreuzes ein zweiter Dom der Schutzherren von Jamondi eingerichtet worden, in dem ebenfalls Schutzherren-Weihen stattfinden konnten. Nach der letzten Schlacht gegen die Hilfsvölker der Superintelligenz STROWWAN war der sterbende Nocturnenstock Satrugar auf Parrakh in der Nähe des Doms abgestürzt und hatte dort schwere Verwüstungen verursacht. An der Absturzstelle war ein Kratersee entstanden, in dem der Dom bis auf das oberste Drittel versunken war.

Beim Versuch, den Nocturnenstock zu heilen, war Gon-Orbhon mit diesem verschmolzen und von Satrugars Wahnsinn befallen worden. Aus dieser Verbindung war der "Gott" Gon-Orbhon hervorgegangen. Nocturnenstock und Schutzherren-Dom wurden in Bastion von Parrakh umbenannt. Von hier aus breitete sich die Macht Gon-Orbhons über den Parrakhon-Sternhaufen aus. Vermutlich umfasste das Imperium Orbhon mit dem Parrakhon-Sternhaufen vier Kugelsternhaufen in Amringhar und Kyranghar.

Nach den Erzählungen Lyresseas herrschte zwischen dem Imperium Orbhon und den Schutzherren von Jamondi vor Jahrmillionen Krieg. Durch Homunk, den Boten von ES, wurde eine Beendigung des Krieges durch die Einlagerung der sechzehn Kugelsternhaufen beider Machtgruppierungen in Hyperkokons verkündet.

Nach der Befriedung und Heilung Satrugars durch Ka Than im Jahre 1333 NGZ entstand im Parrakhon-Sternhaufen eine Zone des Friedens, deren Zentrum der Nocturnenstock und der Schutzherren-Dom waren.

Quellen

PR 2221, PR 2249, PR 2299 u. a.