Bran Howatzer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Bran Howatzer war neben Dun Vapido und Eawy ter Gedan einer der drei Gäa-Mutanten.

Anmerkung: Gelegentlich wird sein Name falsch als Bran Howitzer angegeben. (PR 854)

Erscheinungsbild

Er war ein Gäaner. Howatzer war untersetzt und hatte kurzes, dunkelblondes Haar. Er war etwa 1,62 Meter groß, breit und sehr muskulös. Howatzer hatte ein grobporiges Gesicht, das meist gerötet war. Sein Mund war voll, die Nase fleischig. Seine hellen, graugrünen Augen wirkten meist schläfrig.

Paragaben

Bran Howatzer besaß die Gaben der Gefühls- und Erlebnisrekonstruktion. Mit diesen Fähigkeiten konnte er genau rekonstruieren, was ein anderes Lebewesen in den letzten siebzehn Stunden erlebt hatte. Für viele Jahre hielt er seine Begabung vor den Behörden auf Gäa geheim.

Anmerkung: In PR 902 wird angegeben, dass Howatzer höchstens zwölf Stunden in die Vergangenheit sehen kann.

Geschichte

Bran Howatzer wurde im Jahre 3524 als Sohn von Zimbat und Mille Howatzer auf Gäa unter dem Einfluss von Tezohr geboren. Er sollte als ausgleichendes Element zu Boyt Margor dienen, der nicht seiner Bestimmung folgte. Am Tag seiner Geburt tauchte Margor im Haus seiner Eltern auf. (PR 940) Margor beeinflusste von nun an seinen Lebensweg und protegierte ihn über die nächsten vierundzwanzig Jahre. Doch als Bran Howatzer im Jahre 3548 zum ersten Mal bewusst mit Boyt Margor zusammentraf, stellte der sich als Mörder heraus und beide wurden zu erbitterten Feinden.

Im Jahre 3567 traf Howatzer auf Dun Vapido, der am Tag von Howatzers Auseinandersetzung mit Boyt Margor geboren wurde, und die beiden hatten eine Auseinandersetzung mit Margor, der beinahe von einem Blitz getötet wurde. Zwölf Jahre später, im Jahre 3579, taten die beiden sich mit Eawy ter Gedan zusammen, die im Jahre 3567 geboren wurde. Wieder gab es eine Auseinandersetzung mit Margor, der die drei mit seinen Paragaben zu töten versuchte. Alle drei erwiesen sich jedoch als immun und versuchten seitdem mit allen Kräften, Boyt Margor am Erreichen seiner Ziele zu hindern.

Gegen Ende des Jahres 3585 folgte er Boyt Margor zur Erde. Als die Gefahr durch Margor immer größer wurde, konnten ihn die terranischen Behörden schließlich zur Zusammenarbeit überreden.

...

Im November 3586 war er daran beteiligt, den Stützpunkt von Margor auf der Halbinsel Athos auszuheben. (PR 902)

Im Mai 3587 versuchte Howatzer, die Natur der Orbiter zu erforschen, doch konnte er über seine Paragabe auch nichts Nützliches erfahren. (PR 938)

Als Howatzer schließlich seiner wahren Bestimmung durch die Läander erfuhr, wurde ihm klar, was er zu tun hatte. Er überbrachte Margor zusammen mit Eawy ter Gedan und Dun Vapido das Königspsychod. Unter dem Einfluss der Psychode ging Margor in der Paraplasmatischen Sphäre der Provcon-Faust auf und Howatzer hatte seine von den Läandern auferlegte Bestimmung erfüllt. (PR 942)

...

Quellen

PR 854, PR 855, PR 858, PR 863, PR 864, PR 878, PR 879, PR 880, PR 883, PR 891, PR 892, PR 902, PR 912, PR 926, PR 938, PR 940, PR 942, PR 994