Containerwelt

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Eine Containerwelt ist ein Planet, der die technischen Einrichtungen aufweist, um die Warenverbindung zwischen dem Sperrgebiet Endreddes Bezirk und einem Oktanten Hirdobaans herzustellen. Somit gibt es acht Containerwelten für acht Oktanten. Der Warenaustausch zwischen dem Sperrgebiet und den Containerwelten geschieht über Riesen-Transmitter. Die Gegenstationen der Containerwelten stehen auf dem Planeten Zonder-Myry (Level 6) in Endreddes Bezirk. (PR 1763, PR 1785)

Grund für die Erschaffung der Containerwelten

Die Containerwelten wurden erschaffen, als Endreddes Bezirk von Aachthor durch einen Transitionsschirm abgeschirmt wurde, um ihn vor Angreifern von außen zu schützen. Somit sind die Containerwelten die einzige Verbindung zwischen dem Sperrgebiet und dem restlichen Hirdobaan. (PR 1795)

Technische Anlagen

Auf jeder der Containerwelten stehen trichterförmige Türme mit Basisdurchmessern von 400 Metern und 200 Metern Durchmesser am höchsten Punkt. Im den untersten Geschossen der Türme befinden sich quaderförmige Hallen mit einer Seitenlänge von 200 Metern und einer Höhe von 124 Metern, die gigantische Transmitter beherbergen. Von einem zylindrischen Bauwerk mit 5000 Metern Durchmesser und einer Höhe von 500 Metern werden die Türme gesteuert. Auf dem Containerplaneten Torresch, der eine Wasserwelt ist, befinden sich alle technischen Anlagen auf schwimmenden Plattformen. Containersendungen werden durch Leuchterscheinungen und fünfdimensionale Entladungen auf dem ganzen Planeten eingeleitet und enden mit der Materialisation der Container und einem Hyperschock, gleich einer Transition. Solch ein Hyperschock kann zum kurzfristigen Ausfall aller fünfdimensionalen Geräte in einem gelandeten Raumschiff führen. Die Übertragung durch die Transmitter geschieht aus Sicherheitsgründen mit Hyperfrequenzen, die ungewöhnlich für Transmitter sind. Somit wird gewährleistet, dass sich Unbefugte über das Anmessen und Einklinken in die Transmitter-Frequenzen Zugang zu Endreddes Bezirk verschaffen. (PR 1758)

Betreiber der Containerwelten

Die Transmitter der Containerwelten sind unbemannt und arbeiten vollautomatisch. Die Hamamesch, als die einzigen Lieferanten für sämtliche hochentwickelte Technik, wickeln den Transport der Waren ab, sowie das Beladen und Entladen der Transmitter. Als am 21. August 1220 NGZ die Container mit den Imprint-Würfeln auf den Containerwelten materialisierten, übernahmen die Fermyyd den Transport, da die Hamamesch mit dem Bau von acht Hamamesch-Basaren beschäftigt waren. (PR 1763)

Container

Gewöhnlich werden Waren in gelben Containern transferiert. Die Container haben Abmessungen von 13 Metern in der Länge und der Breite und 1,3 Metern Höhe. Die Seitenwände sind etwas mehr als 50 Zentimeter Dick. Die Abdeckung der Container besteht aus einem flachen zweigeteilten Deckel, der sich bei Berührung öffnet. (PR 1758)

Containerwelten

Geschichte

Die Containerwelten wurden geschaffen, als vor 200.000 Jahren Endreddes Bezirk von Aachthor durch einen Transitionsschirm abgeschirmt wurde, um den Bezirk vor Angreifern von außen, insbesondere vor den Roach aus Queeneroch, zu schützen. (PR 1795)

Am 21. August 1220 NGZ materialisierten Container mit den von den Galaktikern sehnsüchtig erwarteten Imprint-Würfeln – 100.000 Würfel pro Container, fast dreißig Millionen insgesamt - auf den Containerwelten. Gleichzeitig wurden in der Nähe der Containerwelten Hamamesch-Basare installiert, über die alle Imprint-Outlaws versorgt werden konnten. (PR 1763)

Die Containerwelten verloren ihre Funktion, als im Dezember 1220 NGZ der Transitionsschirm um Endreddes Bezirk abgeschaltet wurde. (PR 1796)

Quellen

PR 1754, PR 1755, PR 1758, PR 1761, PR 1763, PR 1767, PR 1778, PR 1795, PR 1796