Hergo-Zovran

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Hergo-Zovran war Anführer der Loower, die im Jahre 3586 im Solsystem auftauchten, um Laires Auge zu bergen, das ihnen den Zugang zur Materiequelle ermöglichen sollte.

Charakterisierung

Er wies die typischen Eigenschaften eines Loowers auf, insbesondere deren starke Betonung des Dienstes am eigenen Volk und das zielgerichtete Handeln. Für einen Loower war Hergo-Zovran besonders entschluss- und tatkräftig, wodurch er insbesondere im Gegensatz zu Gleniß-Gem stand, dessen Position als Türmer er übernahm. Trotz seiner militärischen Herkunft war Hergo-Zovran kein Militarist; wie alle Loower war pazifistisch eingestellt und versuchte stets, die Anwendung von Gewalt zu vermeiden.

Geschichte

Hergo-Zovran war im Jahre 3586 Anführer der in der Milchstraße stationierten Flotte der Loower, die – zusammen mit den Loowern auf Alkyra II – dazu ausersehen war, Laires auf Terra verstecktes Auge zu bergen. Der Oberbefehl stand aufgrund seiner Stellung als Türmer auf Alkyra II Gleniß-Gem zu.

Als Gleniß-Gem auf den verzögert übermittelten Impuls durch das Auge in der Weise reagierte, dass er Gnogger-Zam und Jarkus-Telft zusammen mit dem Saqueth-Kmh-Helk zur Erkundung nach Terra schickte, wurde diese Aktion nach ihrem Scheitern von den raumfahrenden Loowern sowie großen Teilen der Loower auf Alkyra II nachträglich als leichtsinnig betrachtet. Als zudem bekannt wurde, dass Gleniß-Gem die Information, dass ein Terraner im Besitz des Auges war, zurückgehalten hatte, übernahm Hergo-Zovran den Oberbefehl über die Loower.

Im Oktober 3586 erschien die aus circa 18.000 Einheiten mit einer Besatzung von zwei Millionen Loowern bestehende Flotte im Solsystem. Die Gespräche zwischen den Loowern, die trotz ihrer Überlegenheit die Anwendung von Gewalt zu vermeiden suchten, und den Terranern um Ronald Tekener und Jennifer Thyron verliefen anfangs unbefriedigend. Den Loowern um Hergo-Zovran fiel es aufgrund ihrer Mentalität schwer zu glauben, dass ein einzelner Terraner – Boyt Margor – gegen die Interessen des eigenen Volkes gehandelt haben sollte. Da die Terraner sich nicht in der Lage sahen, das Auge herauszugeben, verfügte Hergo-Zovran die Errichtung einer Neunturmanlage auf dem Mars, von wo aus er die Aktionen im Solsystem koordinieren wollte. (PR 901)

Als im November 3586 die Verhandlungen mit den Terranern nicht vorangekamen, beschloss Hergo-Zovran, eine terranische Familie entführen zu lassen, um durch deren Studium den Loowern einen besseren Zugang zur terranischen Denkweise zu ermöglichen. Zugleich wurde den Terranern der Loower Goran-Vran zugespielt, dem aufgrund des Verlustes seiner entelechischen Denkweise am ehesten zugetraut wurde, die Terraner zu verstehen. (PR 901) Letztlich führten diese Aktionen zur Annäherung von Loowern und Terranern, insbesondere nachdem durch eine Kontaktaufnahme Boyt Margors zu dem von den Loowern entführten Haman Gheröl deutlich wurde, dass die Terraner die Wahrheit über Boyt Margor erzählt hatten.

Ab Dezember 3586 waren Terraner und Loower faktisch Verbündete im Kampf gegen Boyt Margor, wobei es den Loowern um die Wiederbeschaffung des Auges und den Terranern um die Bekämpfung des Gäa-Mutanten ging. Die neue Allianz stand aufgrund des Misstrauens insbesondere auf terranischer Seite zunächst auf wackligen Beinen. So unterband Julian Tifflor zeitweilig, dass der mit der GONDERVOLD in der Milchstraße eingetroffene Burnetto-Kup mit Hergo-Zovran Kontakt aufnehmen konnte, da er befürchtete, dass dieser den Befehl überbringen sollte, militärische Mittel anzuwenden. (PR 911)

Nach der Entführung von terranischen Kindern durch die UFOs im Frühjahr 3587, vermuteten nicht nur weite Teile der terranischen Bevölkerung, sondern auch einzelne Mitarbeiter um Julian Tifflor eine Verwicklung der Loower. (PR 922)

Nachdem es Baya Gheröl gelungen war, Boyt Margor Laire Auge abzunehmen, übergab sie dieses an Hergo-Zovran. (PR 923) Im Mai 3587 verließen die Loower daraufhin den Mars, um sich nach Alkyra II zurückzuziehen. (PR 928)

Quellen

PR 890, PR 891, PR 892, PR 901, PR 902, PR 903, PR 911, PR 912, PR 922, PR 923, PR 928