Konfettieffekt

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Konfettieffekt war ein kosmisches Phänomen nach dem Eintritt in den Frostrubin.

Geschichte

Nach der Flucht durch den Frostrubin im Jahre 426 NGZ rematerialisierte die Galaktische Flotte in der Galaxie M 82, dem Sitz der negativen Superintelligenz Seth-Apophis. Die Rematerialisation erfolgte jedoch nicht koordiniert, vielmehr waren alle 20.000 Schiffe der Flotte wahllos über die gesamte Galaxie verstreut und mussten erst mühsam wieder zueinander finden. (PR 1108)

Die Wiedervereinigung der Galaktischen Flotte gelang im Vier-Sonnen-Reich der Sooldocks. Viele Schiffe fanden allerdings nie wieder zur Flotte zurück.

Die Endlose Armada, die der Galaktischen Flotte durch den Frostrubin gefolgt war, wurde nicht vom Konfettieffekt betroffen. Im Gegensatz zur Flotte der Galaktiker rematerialisierte die Endlose Armada im ursprünglichen Flottenverband. Mit einer Ausnahme: das Armadasiegelschiff unterlag ebenfalls dem Konfettieffekt.

Quellen

PR 1108, PR 1130, PR 1142, PR 1145