Marduk Lethos

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Hathor Marduk Lethos war einer der letzten Hüter des Lichts in Andromeda. Er war verheiratet mit Yuga Lethos und der Vater von Tengri Lethos.

Charakterisierung

Gegenüber den Andury gaben er und seine Frau sich freundlich und zuvorkommend, aber distanziert.

Geschichte

Vor 800.000 Jahren wehrten die zwölf Hüter des Lichts von Hathorjan eine Invasion aus einem anderen Kontinuum ab. Nur Yuga und Marduk Lethos, die späteren Eltern von Tengri Lethos, überlebten die Auseinandersetzung. (PR 2070)

Anmerkung: Die Zeitangabe 800.000 v. Chr. aus PR 2070 steht wohl im Widerspruch zu Informationen aus PR 298, die das Ereignis eher in das Jahr 88.000 v. Chr. datieren. Sie passen allerdings zu den Angaben aus PR 2569, S. 23, die davon sprechen, dass Yuga und Marduk Lethos um das Jahr 300.000 v. Chr. die einzigen Hüter des Lichts in Andromeda gewesen seien (die Zeitangabe lässt sich allerdings nur in Kombination mit PR 2591 herleiten).

Im Jahre 297.388 v. Chr. wurden Yuga und Marduk Lethos auf eine weiße Zwergsonne in Andromeda aufmerksam. Hierbei handelte es sich, was sie nicht wissen konnten, um den Handelsstern TAQARAN in seiner Sonnentarnung. Wie auch ein Expeditionskorps der Andury unter der Führung von And-Elfa-Ury wurden sie Zeuge, wie die Entität VATROX-VAMU versuchte, auf das über eine »Nabelschnur« mit dem Handelsstern verbundene PARALOX-ARSENAL zuzugreifen. Als dieser Versuch misslang, wurden Kräfte freigesetzt, die der Explosion einer Supernova glichen. Dabei wurden einige Obeliskenraumer aus der Flotte der Andury vernichtet. Die beiden Lethos waren, ohne es zu wissen, Zeuge der Entstehung des Zeitspeers geworden. (PR 2569, PR 2591)

Das Raumschiff von Yuga und Marduk Lethos blieb bei der Aktion unbeschadet, und gemeinsam mit den Andury untersuchten sie in der Folge weiterhin den Handelsstern. Außerdem überbrachten ihnen die Andury die Bitte der Superintelligenz ESTARTU, deren Mächtigkeitsballung aufzusuchen. Diese Bitte lehnten die beiden Lethos allerdings ab und schickten die Andury weg, auch mit dem Hinweis, dass ein zu großes Gefahrenpotential von dem Handelsstern ausginge. (PR 2569)

Etwa um das Jahr 88.000 v. Chr. wurde Marduks Sohn Tengri Lethos geboren. (PR 298)

Um 47.500 v. Chr. gaben Yuga und Marduk Lethos bei den Paddlern den Bau eines Ewigkeitsschiffes in Auftrag. (PR 298)

Als es durch das Eintreffen der Lemurer in Andromeda zu einem Konflikt mit den Vorfahren der Maahks kam, wollten Yuga und Marduk vermittelnd eingreifen, kamen dabei aber ums Leben. (PR 298)

Quellen

PR 298, PR 2070, PR 2569, PR 2591