Muff Kernpech

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Gebietsdiener Muff Kernpech war Mitglied des Kernpech-Clans und der Vetter von Fligglirt Kernpech.

Charakterisierung

Muff Kernpech leidet seit seiner Kindheit unter einer starken Sprachstörung und spastischen Zuckungen. Sie sind die Folgen eines fast 50 Meter tiefen Sturzes von einem Festungsträger, den er nur dank des Fluggases in seinem Buckelsack überlebte, bei dem sein Gehirn allerdings nachhaltig geschädigt wurde. Innerhalb des Clans hat er daher auch nur einen minimal besseren Status als die Nutzgefangenen des Clans. Für wichtige Aufgaben, zum Beispiel als Dienstjäger, ist er nicht geeignet. Daher fungiert er nur als Handlanger und wird speziell für Tätigkeiten eingesetzt, vor denen sich alle anderen Gebietsdiener drücken. Die ihm zugeteilten Aufgaben verrichtet er jedoch immer gewissenhaft und zügig. (PR 3072, S. 20)

Auch wenn er als Trottel des Kernpech-Clans gilt und von den meisten unterschätzt wird, schnappt er immer wieder wichtige Informationen auf, die er niederschreibt. (PR 3072, S. 36)

Muff ist er sehr verliebt in seine Cousine Fligglirt, traut sich aber aufgrund seiner Behinderung nicht, ihr seine Liebe zu gestehen. (PR 3072, S. 37)

Geschichte

Im Juni 2046 NGZ schloss sich Muff gemeinsam mit Fligglirt der Gruppe um Atlan, Lionel Obioma sowie Cheyen und Kiow Ho an, die auf der Ausweglosen Straße Ort Irrsal auf der Suche nach Gucky waren, der dort gefangen gehalten wurde. (PR 3072)

Quelle

PR 3072