Nuru (Volk)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Volk. Für den Planeten, siehe: Nuru.

Die Nuru sind ein Volk, das auf dem Planeten Zarut beheimatet ist und ursprünglich vom Planeten Nurpa stammt.

Erscheinungsbild und Physiologie

Das Gesicht der Nuru ist von einem rosafarbenen Federflaum bedeckt. Die Augen sind rotgelb, die Hörorgane so klein, dass sie kaum sichtbar sind. Im Gesicht wächst ein Schnabel, der an den Schnabel einer terranischen Schildkröte erinnert. Um sich gegen die extreme Hitze auf Zarut zu schützen, tragen die Nuru so genannte Schädelschirme, die aufgespannt werden können und an den Falthelm eines SERUNS erinnern. Die traditionelle Kleidung der Nuru besteht aus Borke, die die Nuru gegen die Hitze schützt. (PR 3060)

Charakterisierung

Die Nuru sind von Natur aus sehr neugierig und haben einen großen Drang nach wissenschaftlicher Forschung. (PR 3060)

Die Nuru sind sehr friedliebend, nicht misstrauisch und kommen nur schwer mit Gewalt zurecht. Auf vielen Welten der Nuru gilt das Ausleben von Gewalt als krankhaft. Musik, Töne und Klänge haben einen hohen Stellenwert bei den Nuru. Außerdem sind sie fasziniert von Wesen, die über große Hörorgane verfügen. (PR 3060)

Bekannte Nuru

Gesellschaft

Sitten und Gebräuche

Die so genannten Fadensprecher, die es schon seit Jahrtausenden unter den Nuru gibt, reisen in Fadenheimen umher und erzählen Geschichten, weshalb sie auch als Hüter der Geschichten gelten. Außerdem bieten sie Führungen auf Zarut an. (PR 3060)

Bei den Fadenheimen handelt es sich um fliegende Häuser, die den Fadensprechern als mobile Büros dienen. In diesem empfangen sie potentielle Kunden. Besonders bekannte und reiche Fadensprecher besitzen mehrstöckige Gebäude, in denen sich neben einem großen Empfangsraum auch Gleitergaragen befinden. (PR 3060, S. 23-25)

Religion

Neben dem Gott Schattengeist glauben die Nuru auch an diverse Unholde, die Grellen. Eine der bekanntesten dieser Kreaturen war die Grelle Nara, die angeblich die Schädelplatten von Kindern zum Überhitzen brachte und ihnen Fieberträume bescherte. (PR 3060, S. 13) Ein weiterer Unhold ist die Grelle Gred. (PR 3061)

Anmerkung in PR 3061, S. 29 wird eine »Grelle Narna« erwähnt. Vermutlich handelt es sich hierbei um eine falsche Schreibweise der Grellen Nara.

Raumschiffe

Die Raumschiffe der Nuru waren flache Quaderraumer aus grauschwarzem Metall. Die größten Raumer hatten eine Länge von 800 Metern und eine Breite von 400 Metern, mit einer Höhe von 100 Metern. Diese Schiffsklasse wurde von den Nuru die Gewaltigen genannt. Benannt wurden die Raumschiffe fortlaufend beginnend mit der JAHR 1. Mit diesem Raumschiff begannen die Nuru im Jahre 1690 NGZ die überlichtschnelle Raumfahrt. Andere Raumschiffe hießen JAHR 94, JAHR 189, JAHR 289, JAHR 346, JAHR 354. (PR 3060, S. 18)

Eine weitere Klasse waren die Mindergewaltigen mit einer Länge von 200, einer Breite von 100 und einer Höhe von 50 Metern. (PR 3061)

Geschichte

Im Jahre 1690 NGZ entwickelten die Nuru ihr Lineartriebwerk und errichteten in den Folgejahren ein kleines Sternenreich. Im Jahre 2046 NGZ bestand es aus 39 besiedelten Planeten in 29 Sonnensystemen und wurde Nurunat genannt. Es wurde vermutet, dass die Nuru von den Cairanern gefördert wurden. (PR 3060, S. 15)

Quellen

PR 3060, PR 3061