Pulswandler

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Pulswandler ist ein Gerät zum Überwinden des Chronopuls-Walls, mit dem die Cantaro die Milchstraße abriegelten.

Allgemeines

Die Grundlagen des Geräts erforschte und entwickelte, bis zu seinem Tod, Geoffry A. Waringer. Von Sato Ambush und dem Synergistiker-Paar Enza Mansoor und Notkus Kantor wurde der Pulswandler zur Serienreife weiterentwickelt.

Das Gerät basiert auf dem Prinzip des ATG-Felds. Es erzeugt hyperenergetische Schwingungen, die Veränderung des Raumzeitgefüges bewirken. Diese Schwingungen führen zu Verschiebungen der Zeit, die von Nanosekundenbruchteilen bis zu mehreren Mikrosekunden reguliert werden können. Um die Zeitmanipulationen des Chronopuls-Walls aufzuheben, muss am Pulswandler die geeignete Schwingungsfrequenz gefunden und die erforderliche Zeitverschiebung eingestellt werden. Der Pulswandler »fühlt« sobald Frequenz und Verschiebung richtig justiert sind und gibt ein Signal. Die ausgesandten Hyperschwingungen interferieren mit den Zeitmanipulationsschwingungen des Chronopuls-Walls und hebt diese auf.

Die »Streuweite« des Gerätes ist variabel und nur von der zugeführten Energie abhängig. Seine Energie bezieht es aus dem Gravitraf-Speicher des Schiffes.

Geschichte

Der Pulswandler wurde erstmals im Jahre 1144 NGZ gegen den Chronopuls-Wall eingesetzt.

...

Quellen

PR 1424, PR 1433