Raubzug der Armadaschmiede

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1122)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1122)
PR1122.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Endlose Armada
Titel: Raubzug der Armadaschmiede
Untertitel: Die Habgier der Silbernen verwüstet eine Welt
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: 1983
Hauptpersonen: Roi Danton, Naomi Phars, Brado „Flash“ Gordon, Fedder Napsus, Sidri, Vlissi, Warckewn, Drajdoog
Handlungszeitraum: 426 NGZ
Handlungsort: Nand
Computer: Der Sonnenhammer
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 132

Handlung

Nach über einer Woche Schleichfahrt erreicht die SAMBAL das System einer roten Sonne mit sechs Planeten. Während sich der Leichte Kreuzer auf dem äußersten Planeten verbirgt, landet Roi Danton in Begleitung von Naomi Phars, Brado Gordon und Fedder Napsus mit der Space-Jet SAM-III auf Nand, dem zweiten Planeten. Sie beobachten die Landung einer riesenhaften Maschine, eines Räumrobots von über 30 Kilometern Durchmesser und mit 16 kilometerlangen Auslegern. Armadamonteure schwärmen aus und analysieren den Rohstoffgehalt des Bodens.

Der Armadaschmied Warckewn sitzt in einem Armadaschlepper und dirigiert den Räumrobot auf dem Planeten. Die Hauptarbeit leisten jedoch Armadamonteure auf der Oberfläche. Warckewn kümmert es nicht, dass die Welt bewohnt ist, wichtig sind nur die Rohstoffe. Der Räumrobot beginnt, sich über die Oberfläche des Planeten zu bewegen und schlägt die Richtung auf eines der Dörfer der Nandiren ein. Warckewn bestellt einen Flößer, der die Rohstoffe dieses Planeten abtransportieren soll.

Die Spinnenwesen besitzen eine vorindustrielle Kultur, und zu Sidri und Vlissi bekommen die Terraner direkten Kontakt. Sie fürchten sich vor den Armadamonteuren, aber den Räumrobot halten sie für eine göttliche Manifestation – Folge eines schwachen psionischen Einflusses, den die Terraner erst jetzt bemerken. Mit Treibminen schalten sie die beiden Psi-Projektoren im  Wikipedia-logo.pngOrbit des Planeten aus. Von dem suggestiven Einfluss befreit, sammeln sich hunderte Nandiren und marschieren mit ihren primitiven Waffen gegen den Räumrobot. Die Armadamonteure töten einige von ihnen, machen viele Gefangene und verjagen den Rest.

Warckewn wird auf die unerwartet aufgetauchten Gegner aufmerksam. Da die Programmierung der Armadamonteure der Jagd auf die Terraner im Wege steht – sie dürfen den Umkreis des Räumrobots nicht verlassen –, muss er selbst eingreifen und landet mit seinem Goon-Block auf Nand. Während der Armadaschmied im Inneren des Räumrobots zugange ist, dringen Danton, Napsus und Gordon in sein Raumfahrzeug ein und zapfen das Computersystem an. Napsus kopiert alle greifbaren Daten. Naomi Phars fängt unterdessen den Armadamonteur Drajdoog ein.

Die Terraner bekommen Verstärkung von der SAMBAL, als sich die von Warckewn umprogrammierten Armadamonteure zum Angriff formieren. Es kommt zu einem Gefecht. Zwei Stoßtrupps dringen in den Räumrobot ein. Phars und einige Besatzungsmitglieder der SAMBAL bilden das erste Team. Sie lassen sich von Drajdoog zu den gefangenen Nandiren führen und befreien sie. Danton, Napsus und Gordon verteilen inzwischen Sprengbomben. Warckewn erkennt, dass der Kampf verloren ist, und setzt sich mit seinem Goon-Block ab. Danton zündet die Bomben und die gigantische Maschine zerbirst. Die SAMBAL vollendet das Zerstörungswerk.

Dann macht sich der Kreuzer auf den Rückweg nach BASIS-ONE.

Innenillustrationen