Botschaft von ES

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1625)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1625)
PR1625.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Ennox
Titel: Botschaft von ES
Untertitel: Ernst Ellert ruft die Spiegelgeborenen – sie sollen die Unsterblichkeit empfangen
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: 1992
Hauptpersonen: Reuben Shayn, Zigmond, Reginald Bull, Philip, Ernst Ellert, Voltago
Handlungszeitraum: 16. – 30. September 1200 NGZ
Handlungsort: Solsystem
Computer: Die Transition eines Metagrav-Schiffes
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Homer G. Adams sinniert in seinem Büro über die Zusammenhänge zwischen Toter Zone und den immateriellen Erscheinungen auf Accaro III, als plötzlich ein Ennox auftaucht und ihn in ein Gespräch über die neuen Aufgaben der Ennox verwickelt und erfahren will, was Adams als nächstes plant. Fast zeitgleich erscheint der Journalist Reuben Shayn bei Adams, der nach dem Verbleib des Ilts Gucky und Alaska Saedelaeres forscht und sich von dem Hansechef darüber weitere Informationen erhofft. Shayn und der Ennox, welcher von dem Journalisten den Namen Zigmond erhalten hat, erfahren durch eine gerade hereinkommende Nachricht, die an Adams adressiert ist, von der bevorstehenden Ankunft Wanderers am Aphel der ehemaligen Plutobahn. In der Nachricht wird das unbemannte Raumschiff EIDOLON angefordert, welches Ernst Ellert, den Boten von ES, zur Erde bringen soll.

Reuben Shayn, Mitarbeiter des »Unternehmens Wesentliche Informationen« (UWI), hat seine Sensation, die er benötigt, um seine Firma vor dem Konkurs zu retten. Damit der Journalist direkt vom Auftauchen Wanderers berichten kann, chartert er das Kleinraumschiff TOMARI und fliegt damit zum angegebenen Materialisierungsort Wanderers. Zigmond schließt sich ihm an, um so nahe am Geschehen zu sein. Als der Sitz der Superintelligenz am 21. September 1200 NGZ erscheint, wird die TOMARI durch eine Transition in die Nähe des Saturn versetzt und schwer beschädigt. Zigmond kann Reuben Shayn dazu überreden, das defekte Schiff auf dem nahegelegenen Saturnmond Titan reparieren zu lassen. Während der Reparatur des Schiffes sind sie in der Stahlfestung untergebracht und können von einer Empore aus miterleben, wie Reginald Bull einigen Artgenossen Zigmonds Geräte und Artefakte der Arachnoiden vorführt, die er auf seiner Expedition aus NGC 1407 entdeckt hat. Bull simuliert mit der Translatormaske einen Arcoana und beschuldigt die Ennox, mit den Sriin identisch und für den Untergang der Spinnenwesen verantwortlich zu sein. Die anwesenden Ennox geben zu, die Sriin zu sein, stellen aber gleichzeitig klar, für das Schicksal der Spinnen nicht verantwortlich zu sein. Zum Abschluss der Demonstration zeigt Bully ein Objekt, das nach Aussagen Philips eine dreidimensionale Darstellung eines fünfdimensionalen Gleichungssystems ist und allen Lebewesen, die es länger betrachten, ohne den Sinn dieses Objektes wirklich zu verstehen, in den Wahnsinn treibe. Aus diesem Grund zerstört der Ennox dieses Gebilde, das die Ennox 5-D-Boogo nennen, allerdings verspürt Reuben Shayn auf der Empore ein eigenartiges Gefühl in seinem Inneren beim Betrachten des Objektes. Nach der Zerstörung verschwinden alle Ennox spurlos. Das 5-D-Boogo war eine von Jaobourama aus Boogolamiers Tempel mitgenommene 3-D-Plastik und wurde von den Ennox als negativ empfunden, da Colounshaba auf Basis der Formeln von Boogolamier den Maciuunensor entwickelte. (PR 1621)

Kurz darauf ist die Reparatur der TOMARI abgeschlossen, und der Journalist fliegt mit der Erlaubnis Bulls, über alles, was er bei der Vorführung der Arachnoiden-Artefakte gesehen hat, zu berichten, zurück zur Erde. Damit ist der Fortbestand des UWI gesichert. Die EIDOLON mit Ernst Ellert an Bord landet am 30. September um 14:30 Uhr auf dem Raumhafen von Terrania, und der Bote von ES verkündet auf einer Pressekonferenz, an der auch Perry Rhodan, Julian Tifflor und Homer G. Adams teilnehmen, dass er, wenn ihm die geeigneten Kommunikationsmittel zur Verfügung gestellt werden, den Terranern eine wichtige Botschaft mitzuteilen habe. Voltago, der an der Konferenz teilnimmt, erklärt weiter, dass Gucky bei seiner Suche nach den beiden verbliebenen Aktivatorträgern versagt hat und er daher seinen Abschied nehmen muss.

Shayn lässt sich durch einen Arzt untersuchen, der feststellt, dass eine als unheilbar diagnostizierte Krankheit spurlos verschwunden ist. Der Arzt kann sich dieses Phänomen nicht erklären, aber Reuben hat die Vermutung, dass das Betrachten des 5-D-Boogos der Arachnoiden für das Verschwinden verantwortlich ist.

Ernst Ellert verkündet am 30. September um 22:00 Uhr in einer Sondersendung über Solkom, dass die Superintelligenz auf Wanderer auf die zwei Spiegelgeborenen wartet, um ihnen die beiden verbliebenen Zellaktivatoren auszuhändigen. Wer sich unter der Bezeichnung »Spiegelgeborenen« angesprochen fühlt, solle nach Wanderer kommen und die Chips in Empfang nehmen.

Rhodan denkt darüber nach, dass mit dieser Ansprache Ellerts der Run auf die beiden Aktivatoren einsetzen und rund um Wanderer in den nächsten Tagen das Chaos ausbrechen wird, da aus der gesamten bekannten Milchstraße alle möglichen Wesen sich plötzlich als »Spiegelgeborene« sehen werden.

Innenillustration