Die Früchte des Wissens

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1667)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
1663 | 1664 | 1665 | 1666 | 1667 | 1668 | 1669 | 1670 | 1671
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1667)
PR1667.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Große Leere
Titel: Die Früchte des Wissens
Untertitel: Er träumt vom Jenseits-Land – Atlan begeht einen tödlichen Fehler
Autor: Robert Feldhoff
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: 1993
Hauptpersonen: Atlan, Niisu, Cessie Briehm, Aktet Pfest, Philip
Handlungszeitraum: Anfang 1207 NGZ
Handlungsort: Canaxu
Risszeichnung: Molluskenschiff von Manuel de Naharro
(Abbildung)
Computer: Exo-Ökologie
Zusätzliche Formate: E-Book, In PR-Kompakt 4 enthalten

Handlung

Atlan kommt Anfang 1207 NGZ mit der ATLANTIS, dem BASIS-Kreuzer LAIRE (BAS-KR-39), der LAMCIA und der TARFALA beim etwa 50 Millionen Lichtjahre vom Pulsar Borgia entfernten Sampler Canaxu an. Der Planet umkreist als zweiter von sechs Trabanten eine namenlose gelbe Sonne und weist ebenso wie die anderen Sampler das H-5-Isotop auf. Canaxu ist in zahlreiche scharf abgegrenzte Ökosphären unterteilt, die sich völlig unterschiedlich entwickelt haben. Bewohnt wird der Sampler von humanoiden Nomaden namens Trepeccos.

Während einer Schwangerschaft tragen die größeren männlichen Trepeccos die kleineren, aber deutlich intelligenteren Frauen auf dem Rücken, die dabei über eine Nabelschnur ernährt werden. So auch Niisu, der mit seiner schwangeren Frau in ein Unwetter gerät. Dabei kommen seine Gefährtin und das ungeborene Kind ums Leben, und der Trepecco verliert den Kontakt zu seinem Stamm. Durch die Trauer verstärkt sich bei Niisu die bei seinem Volk ausgeprägte Sehnsucht nach dem »Jenseits-Land«, das er nun zu erreichen sucht. Er wechselt auf seinem Weg die Ökosphären. Durch als »Früchte« bezeichnete, spezielle Wurzeln kann der Trepecco das für den jeweiligen Lebensraum notwendige Wissen erlangen, um dort zu überleben.

Unterdessen begibt sich Atlan mit einer Space-Jet zum Land Zuun, um Kontakt mit den Nomaden aufzunehmen. Er kann beobachten, wie an mehreren Stellen Türme errichtet werden, von denen aus die Trepeccos das »Jenseits-Land« zu erblicken hoffen. Allerdings handelt es sich dabei um extrem instabile Konstruktionen, so dass es regelmäßig zu schweren Unfällen kommt. Die Flora des Landes Zuun reagiert auf die Anwesenheit und den Geruch der Galaktiker mit aggressiven Handlungen, und viele Nomaden werden getötet. Dem Arkoniden gelingt die Bergung Niisus, der jedoch schwere Verletzungen davonträgt.

Innenillustrationen