Avatare ESCHERS

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2383)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2383)
PR2383.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG

 

Zyklus: TERRANOVA
Titel: Avatare ESCHERS
Untertitel: Projektionen im Einsatz – gegen Spione der Koda Ariel
Autor: Michael Nagula
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Erstmals erschienen: Freitag, 20. April 2007
Hauptpersonen: Perry Rhodan, NATHAN, Pal Astuin, Merlin Myhr, Vern Soopa, Gandyke Piston-Whill, Gun-Akar Torzitt
Handlungszeitraum: Februar 1346 NGZ
Handlungsort: Luna
Risszeichnung: Technik der Terminalen Kolonne TRAITOR: Dunkelkapsel eines Dualen Kapitäns von Daniel Schwarz
(Abbildung)
Kommentar: Die Luna-Werften
Glossar: NATHAN / Luna / Syntron / Metagrav
NATHAN: Wichtige Ereignisse vom 20. April bis 26. April in der Realwelt und im Perryversum.
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Die Avatare Pal Astuin und Merlin Myhr jagen auf Luna, im Auftrag von NATHAN, eine Familie Koda Ariel, die das Mondhirn alleine nicht zu fassen bekommt, da sich die Überwachungsmöglichkeiten NATHANS nicht auf die Privatquartiere der auf Luna arbeitenden Menschen erstrecken. Für die beiden Avatare ESCHERS gelten diese Einschränkungen nicht. Die Avatare machen der Hyperinpotronik allerdings klar, dass Perry Rhodan diesen Einsatz verbieten würde! Aktivitäten dieser Art hat der Terranische Resident strikt untersagt, doch NATHAN gibt zu verstehen, alles auf die eigene Kappe zu nehmen.

Als Köder für die Spione verwendet NATHAN einen Kantor-Sextanten und eine geringe Menge Salkrit. Er lenkt einen Container-Transmittertransport mit diesem Inhalt in die lunare Aaron-Quippo-Werft um, wo das Schulschiff JULES VERNE montiert wird, denn dort wird der Koda Ariel vermutet.

Astuin und Myhr nehmen einige Mitarbeiter der Werft unter die Lupe. Tatsächlich entdecken sie drei Koda-Ariel-Eulenvögel. In ihrer gewohnt rücksichtslosen Art vernichten sie die Quartiere, in denen sich die Vögel befinden. So schädigen sie auch den mental mit den Vögeln verbundenen Gestaltwandler. Als sie ihn identifiziert haben, desintegrieren sie ihn, was natürlich nicht unbeobachtet bleibt und für erregtes Medieninteresse sorgt.

Dies kommt auch Rhodan zu Ohren, der gerade von Yorname zur Erde zurückgekehrt ist. Er ist beunruhigt, dass NATHAN wieder einmal eigenmächtig gehandelt und sich dabei sogar über ein direktes Verbot hinweggesetzt hat.

NATHAN rechtfertigt sich, indem er behauptet, er habe auf diese Weise ESCHER einer Prüfung unterziehen wollen. Er habe Rhodan oder den TLD nicht über seine Pläne informiert, um zu verhindern, dass TRAITOR Rückschlüsse aus den Handlungen der Terraner auf diese Pläne ziehe. Rhodan bleibt zwar skeptisch, lässt NATHAN und ESCHER aber weiter gewähren, da er davon überzeugt ist, dass beide auf der Seite der Terraner stehen.