Aufbruch nach Tare-Scharm

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2407)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
2403 | 2404 | 2405 | 2406 | 2407 | 2408 | 2409 | 2410 | 2411
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2407)
PR2407.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Negasphäre
Titel: Aufbruch nach Tare-Scharm
Untertitel: Der Parapol-Sturm wird entfacht – droht das Ende der LAOMARK?
Autor: Hubert Haensel
Titelbildzeichner: Alfred Kelsner
Innenillustrator: Michael Wittmann (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 5. Oktober 2007
Hauptpersonen: Ekatus Atimoss, Gucky, Perry Rhodan, Pothawk
Handlungszeitraum: Ende Mai 20.059.813 v. Chr.
Handlungsort: Phariske-Erigon
Risszeichnung: »Mounter der Laosoor« von Lars Bublitz
(Abbildung)
Kommentar: Technik der Vergangenheit (III)
Glossar: Supra-Emitter / CHEOS-TAI / Tefta-Raga / Ekatus Atimoss
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Mithilfe des Graph Avalthani gelingt es dem Laosoor Pothawk und seinen terranischen Verbündeten unter Perry Rhodan, die Führer von Raumflotte, Militär und High-Tech-Dieben der Laosoor auf seine Seite zu ziehen. Dass die LAOMARK als Werkzeug der Chaosmächte missbraucht wird und nach Beendigung des aktuellen Auftrags vernichtet werden soll, macht allen Beteiligten die Notwendigkeit zu schnellem Handeln deutlich.

So erfolgt der Aufmarsch der Rebellen in Form eines routinemäßigen Manövers. Es treten 200.000 Laosoor, 200 Kämpfer aus der JULES VERNE und 3000 TARA-Kampfroboter zum Sturm an. Das Mark-Kastell wird überrannt, doch Arapanoag, einer der beiden Laosoor-Könige, wehrt sich mit seiner Garde unter dem Einfluss von Kolonnen-Motivatoren und fällt im Kampf.

Noch erbitterter entbrennt der Kampf gegen die Einheiten der Pressor-Garde in dem geheimen Stützpunkt unter dem Mark-Kastell. Dort muss die Überrangzentrale der LAOMARK erobert werden, was mit der Hilfe Icho Tolots auch gelingt. Der SHF-Senderblock, der den Kontakt zur Pressor-Garde aufrechterhält und alle 2,8 Stunden durch ein Codesignal den GESETZ-Geber CHEOS-TAI ruhigstellt, soll ebenfalls erobert und gesichert werden, wird jedoch durch die Truppen der Pressor-Garde zerstört. Die Gefangennahme des Duals Ekatus Atimoss misslingt, da dieser einen Psi-Sturm entfesselt und mit einer Dunkelkapsel aus der LAOMARK flüchtet. Die JULES VERNE eröffnet auf die fliehende Einheit das Feuer, jedoch gelingt ihr – vermutlich beschädigt – die Flucht in den Hyperraum.

Nun wird die Laomark geteilt, um die CHEOS-TAI freizugeben. Ohne das regelmäßige Codesignal erwacht die CHEOS-TAI jedoch, emittiert ein starkes Hypersignal, das alle Lebewesen im Umkreis mehrerer Lichtminuten für circa 40 Stunden paralysiert, und fliegt ab nach Oaghonyr.

ARCHETIM verkündet seiner Prinzipa Kamuko die baldige Ankunft der CHEOS-TAI und befiehlt den umgehenden Aufbruch des Trecks des GESETZES nach Tare-Scharm; erstes Ziel ist das Truppenlager INTAZO.

Als Terraner und Laosoor aus der Paralyse erwachen, sind immer noch keine Einheiten der Pressor-Garde zu sichten. Der überlebende König Hawamoja bestimmt Pothawk zum Nachfolger des gefallenen Arapanoag. Perry Rhodan macht sich mit der abgekoppelten JULES VERNE-1 auf den Weg nach Oaghonyr, doch der Treck des GESETZES ist bereits aufgebrochen, von den Zurückgebliebenen weiß keiner über den genauen Kurs oder die Zielkoordinaten Bescheid, so kehrt er zurück zur LAOMARK. Dort wurde in der Unterkunft des Duals ein Hologramm der Negasphäre gefunden, anhand dessen die Zielgalaxie Tare-Scharm als NGC 3423 in circa 45 Millionen Lichtjahren Entfernung identifiziert werden konnte.

So macht sich die JULES VERNE auf den Flug, der 150 Tage dauern wird. Die wiedervereinigte LAOMARK macht sich ebenfalls auf den Weg nach Tare-Scharm. Ihr Flug wird mehr als ein Jahr dauern, doch die Laosoor möchten sich nun dem Kampf gegen die Negasphäre anschließen.

Innenillustration