Verkünder des Paradieses

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN144)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 144)
Neo144.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: METEORA
Titel: Verkünder des Paradieses
Autor: Michael H. Buchholz
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 24. März 2017
Handlungszeitraum: 29. Juni–29. September 2051
Handlungsort: Terra
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurz­zusammen­fassung

Auf dem Mond wird ein Raumschiff der Memeter, die AVENDANA-NAU, entdeckt. Die Menschheit soll mit dem Raumschiff in das gelobte Paradies, Vimana, gebracht werden. Die Erde, von den Memetern Mem genannt, soll wieder gesund gemacht werden. Es entsteht ein Kult um die Propheten Vimanas.

Handlung

Am 29. Juni 2051 ist die MARIE CURIE mit Jester Orpheus unterwegs zum Mond. Dort sieht die Besatzung, wie sich ein riesiges Raumschiff aus einem Krater des Erdmondes erhebt.

Auf der Erde versucht Reginald Bull mit seinem Team die Scherben, die die Sitarakh und das Cortico-Syndrom hinterlassen haben, aufzufegen und Terra wieder in geordnete Bahnen zu lenken. Durch die Krise wächst die Menschheit zu einem Volk zusammen, den Terranern.

Ein Forschungsteam an Bord der LESLY POUNDER entdeckt, dass es sich um ein Raumschiff der Memeter handelt. Amrita, die Kommandantin der AVENDANA-NAU stellt den Terranern ein Ultimatum: In drei Monaten soll die gesamte Menschheit in das gelobte Paradies, nach Vimana, gebracht werden.

14 Tage später wird Peter Engelhard, ein Haiexperte und Hobby-Paläontologe auf den Philippinen, von der Memeterin Dura entführt. Sie führt ihm das Paradies Vimana vor. Er soll der Menschheit von deren Schönheit berichten und wird so zum ersten Propheten Vimanas.

Immer mehr Sichtungen von Memetern werden gemeldet. Hauptsächlich an heiligen Orten in Indien. Sie waren früher schon einmal auf der Erde, als indische Gottheiten und nehmen jetzt ihre alte Heimat wieder in Besitz. Sie erscheinen und verschwinden auf unbekannte Weise.

Lionel Dahl, aus dem Gefängnis entlassen, und nun rechte Hand von Jason D. Whistler, versucht mit dem Wissenschaftler hinter das Geheimnis der Memeter zu kommen. Diese scheinen die Erde neu zu vermessen. Whistler erfindet einen Detektor, der hyperraumreale Signale nachweisen kann. So weisen sie ein hyperenergetisches Koordinatensystem nach. Dieses wirkt wie ein riesiger Thetawellengenerator, der die gesamte Menschheit in Tiefschlaf versetzten soll. Whistler hat aber auch schon eine Lösung parat: 11 Milliarden Menschen sollen Neurostream-Deflektoren erhalten, die sie in die Lage versetzten, die Strahlen zu erkennen und ihnen so auszuweichen.

Als Thomas Rhodan und sein Freund aufeinander losgehen, sich dabei schwer verletzten und ins Krankenhaus gebracht werden müssen, wird Whistler ein Fehler seiner Erfindung klar. Sie schützt nicht in dem Bereich der isochronischen Beats. Diese beeinflussen bei Kindern im Alter zwischen 6 und 10 Jahren den Bereich des Gehirns, der für die Aggression zuständig ist. Die Folge: Die Kinder verletzten sich und andere und die Krankenhäuser haben alle Hände voll zu tun.

Das Ultimatum läuft bald ab. Die Erde normalisiert sich technisch immer mehr. Jedoch gibt es bald Konflikte zwischen der Organisation Terra den Terranern, den Propheten von Vimana und den Arkoniden, die auf Terra ein neues Zuhause gefunden haben und nicht mehr nach Arkon zurücklehren wollen. Als Peter Engelhard nach Terrania reist, dem letzten Ziel seiner Reise, wäre er beinahe Opfer dieser Auseinandersetzung geworden. Angehörige von »Terra den Terranern« wollten ihn steinigen. Aber mit Hilfe seines Stabes, dem Diksi ta Danda, kann er diese beeinflussen und in seinen Bann ziehen.

Bei einem Gespräch auf der GOS'ARTAAK eröffnet Arganis da Venkir, dass dieser sich nicht mehr an den Befehl der Imperatice, der Erde beizustehen, gebunden fühlt. Er will mit dem Rest der Arkonflotte in seine Heimat zurück und sich der Imperatice anschließen; zumal auch alle nicht menschlichen Rassen - laut dem Ultimatum der Memeter - das Sonnensystem zu verlassen haben. Da Venkir bietet Thora eine Mitfluggelegenheit an. Doch diese lehnt ab, da sie sich als Frau von Perry Rhodan den Menschen verbunden fühlt.

Bull hat in dieser Zeit die in Intervallen auftretenden Schmerzen in der Schulter und den Armen ignoriert. Als er in Thoras Haus zusammen mit Autum Legacy den Abflug der Arkonflotte beiwohnt, bricht er zusammen. Es war kein Herzinfarkt, aber der Stress von Monaten hatte seinem Körper ganz schön zugesetzt. Daraufhin macht er Autum Legacy einen Heiratsantrag.

Als die MARIE CURIE mit Jester Orpheus an Bord die letzten Geologen von IO abholt, haben sie plötzlich Kontakt mit einem Wasserschiff der Liduuri.