Antimaterie-Alarm

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTB115)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 115)
PR-TB-115.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
PR Weltbild 16.jpg
© Weltbild Verlag

Titel: Antimaterie-Alarm
Untertitel: Dalaimoc Rorvic und Tatcher a Hainu bei den Meisterdieben des Kosmos

(Weltbild) Dalaimoc Rorvic, der tibetanische Allroundmutant, und Captain Tatcher a Hainu, der Marsgeborene, übernehmen die Aufgabe, den Heimatplaneten der kosmischen Meisterdiebe vor der Vernichtung zu bewahren.
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: Juni 1973
Handlungszeitraum: 3449 (siehe hier)
Handlungsort: Terra, Na'nac
Bezug: PR 565
Zusätzliche Formate: Weltbild Sammler­edition 16

Handlung

Tatcher a Hainu lebt als Privatmann mit seiner Familie auf dem Mars, wo er sich als Entdecker von Hinterlassen­schaften der Urmarsianer betätigt. Da wird er überraschend wieder in den aktiven Dienst gerufen: Unbekannte Meisterdiebe haben im Solsystem zugeschlagen und zahlreiche Diebstähle begangen, die von kleinen Wertgegenständen bis hin zu bedeutenden Objekten reichen. Das schlimmste aber ist, dass sie NATHAN manipuliert haben und so ein Transportschiff des Experimentalkommandos ausräumen konnten, das 12.000 Tonnen Antimaterie in Spezialbehältern beförderte. Eine Analyse hat als wahrscheinliche Täter die Pai'uhn K'asaltic ergeben, von denen bisher alle dachten, dass sie mit dem Schwarm die Milchstraße verlassen hätten. Perry Rhodan und Reginald Bull sind sehr besorgt, denn die Antimaterie wird, wenn sie nicht auf besondere Weise gelagert wird, binnen sieben Tagen aus den Transportbehältern diffundieren und eine verheerende Explosion zur Folge haben, die den ganzen Heimatplaneten der Pai'uhn K'asaltic zerstören könnte.

Da keine anderen Mutanten verfügbar sind, werden a Hainu und der Tibeter Dalaimoc Rorvic mit der Mission beauftragt. Auch Bull selbst nimmt daran teil, dazu gesellt sich der Tuthanier Emmet Vuthar, ein Spezialist für Logik und Analysen. Da die Koordinaten des Heimatsystems der Pai'uhn K'asaltic nicht bekannt sind, soll das Tabora befragt werden, das der Kamashite Patulli Lokoshan einst in seinen Besitz brachte.

Ein Verband Leichter Kreuzer unter Führung der CANBERRA fliegt den Planeten Kamash im Paternal-System an. Unterwegs entdeckt a Hainu an Bord ein Fremdwesen, das durch Wände gehen kann. Er hat zuerst seinen Partner Rorvic im Verdacht, kann aber nach einigen Fehlschlägen den Unbekannten paralysieren und festsetzen. Es handelt sich um ein rothäutiges Wesen, das sich Fruuth nennt und behauptet, aus der 800 Millionen Lichtjahre entfernten Galaxie Adifar zu stammen. Auf einer friedlichen Erkundungsmission im Solsystem sei ihm sein Fernraumschiff entwendet worden. Fruuth, der ein Strukturläufer ist, bleibt aus Sicherheitsgründen zunächst eingesperrt.

Auf Kamash gelingt es nach einigen Verwicklungen, Patulli Lokoshan und das Tabora zu finden. Das Tabora weigert sich, den Terranern die Position der Riesensonne Ghoghor und damit auch des 21. Planeten Na'Nac zu geben, bietet aber an, den Kreuzerverband dorthin zu versetzen. Bull nimmt notgedrungen an. Der Faunameister Lesska Lokoshan schließt sich der Gruppe an.

Im Ghoghor-System angekommen, erweisen sich die Pai'uhn K'asaltic als unkooperativ. Sie streiten alle Diebstahlsvorwürfe ab und stehlen den Terranern zahlreiche Gegenstände vom Waffengurt bis zu Bulls Luxuschronometer. Frustriert befiehlt dieser den Rückzug. In der durch die Diebstähle ausgelösten Verwirrung kann jedoch Fruuth entkommen, und dieser beginnt auf der Suche nach seinem Schiff, auf Na'nac Gehirne der Pai'uhn K'asaltic anzuzapfen, was bei diesen zu Gedächtnisverlust führt.

Tatcher a Hainu kann jetzt eigenmächtig den Gildemeister Mun'Ro überzeugen, mit ihm zusammenzuarbeiten, aber er muss sich bereit erklären, ein Gildeanwärter zu werden. Dann gestatten ihm die Pai'uhn K'asaltic, das gestohlene Schiff von Fruuth zu besichtigen, und bringen die Antimaterie in einen Satelliten, der Na'nac umkreist. Die Antimaterie hatten sie gestohlen, da Fruuths Schiff einen Antimaterieantrieb besitzt. Im Innern des Schiffes gerät Tatcher in eine Falle, erhält aber zugleich Kontakt zum Bewusstsein eines Wesens, das in das Schiff integriert wurde, und muss erkennen, dass Fruuths Volk in Wahrheit eine Invasion der Milchstraße plant. Leider verliert a Hainu mehrere Tage durch die Falle, und die Explosion der Antimaterie steht in Kürze bevor. Dalaimoc Rorvic ist handlungsunfähig, da ihm sein Amulett gestohlen wurde. Zudem soll Tatcher a Hainu wegen seiner Handlungen verhaftet werden.

Dennoch vermag Tatcher a Hainu, die Situation zu bereinigen. Er sucht den Meisterdieb Gaan'ter auf und erhält als Gildeanwärter die Erlaubnis, ein Geschenk aus dessen Trophäensammlung auszusuchen. Schweren Herzens wählt der Marsianer Rorvics Amulett. Dann überzeugt er die Pai'uhn K'asaltic, Fruuth die Information zuzuspielen, wo sich die Antimaterie befindet. Dieser stiehlt die Antimaterie und flieht mit seinem Schiff, doch die Explosion zerfetzt es im Weltraum, und die Gefahr einer Invasion ist ebenso gebannt wie die einer Vernichtung Na'nacs.

Tatcher a Hainu bringt Rorvic sein Amulett wieder, doch dieser beschimpft ihn nur wie üblich. Dann berichtet er Bull die Hintergründe und wird belobigt. Das Tabora versetzt die Schiffe wieder fort von Na'nac. Nach der Landung auf der Erde muss Rorvic erkennen, dass die Meisterdiebe seine ganze Kabine ausgeplündert haben. A Hainu aber kennt die Wahrheit: Der Diebstahl passierte schon auf Na'nac, und die Gestaltwandler haben einfach die Form der Einrichtungsgegenstände und Kleidungsstücke angenommen, um von der CANBERRA auf die Erde gebracht zu werden. Damit weiß a Hainu aber zugleich, dass er nicht darum herumkommen wird, eine Demonstration seiner Diebesfertigkeiten als Gildenprüfung zu machen.

Anmerkung

  • Die Jahresangabe 3449 stammt aus der (nur bedingt kanonischen) Archiv-CD1. Der älteste Sohn der Familie wurde am 14.6.3444 geboren (PR 588), laut Kap. 1 dieses Planetenromans gehen die beiden ältesten Kinder zur Schule. 3449 würde also bedeuten, dass das zweite Kind deutlich vor Vollendung des fünften Lebensjahres eingeschult worden wäre.

Personenregister

Tatcher a Hainu Marsianer der a-Klasse
Perry Rhodan Großadministrator
Reginald Bull Staatsmarschall
Dalaimoc Rorvic Mutant
Emmet Vuthar Spezialist für Logik und Analysen
Das Tabora Ein Wesen mit unglaublichen Fähigkeiten
Patulli Lokoshan Kamashite
Fruuth Ein Strukturläufer
Lesska Lokoshan Faunameister
Mun'Ro Gildemeister
Gaan'ter Meisterdieb