Roger Osega

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Roger Osega war ein Sergeant der Solaren Raumflotte.

Erscheinungsbild

Der Terraner sah dem arkonidischen Admiral Calus sehr ähnlich. (PR 84 E)

Geschichte

Im Jahre 2044 gehörte Roger Osega zu einer 200 Mann starken Einsatztruppe, die Perry Rhodan nach Zalit begleitete. Die Terraner waren als Zaliter maskiert und wurden von der CALIFORNIA aus per Transmitter nach Zalit gebracht. Dort rekrutierte Admiral Calus Zaliter für die arkonidische Flotte. Dies wollte Rhodan ausnutzen, um die Flotte zu infiltrieren, zum Robotregenten zu gelangen und diesen auszuschalten. Aufgrund seiner Ähnlichkeit mit Calus erhielt Osega die Aufgabe, die Rolle des Admirals (der von den Teleportern Gucky und Ras Tschubai entführt wurde) einzunehmen und sicherzustellen, dass die Aktion reibungslos ablief. Sein Äußeres musste nur geringfügig angepasst werden. Der Austausch gelang problemlos. (PR 84 E)

Osega spielte die Rolle des rücksichtslosen Unterdrückers so überzeugend, dass einige Zaliter zu der Überzeugung gelangten, der gewissenlose Arkonide müsse beseitigt werden. Der junge Zaliter Rhog drang in ein Funkhaus ein, in dem »Calus« seine tägliche Live-Ansprache an das zalitische Volk hielt. Rhog ermordete den vermeintlichen Admiral vor laufenden Kameras mit einem Schuss aus seinem Nadelstrahler. Die Terraner mussten nun verhindern, dass die Leiche untersucht wurde. Gucky holte den Toten per Teleportation in das Geheimversteck der Terraner in Tagnor. Iwan Iwanowitsch Goratschin zerstörte das noch auf dem Raumhafen stehende Raumschiff, das die Leiche ins Arkon-System hätte bringen sollen. Osega wurde in einer abgelegenen Felsenkammer beigesetzt. (PR 85 E)

Quellen

PR 84, PR 85