Shaline Pextrel

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Shaline Pextrel war im Jahre 1463 NGZ die Leiterin der Abteilung Funk und Ortung der JULES VERNE im Range eines Oberstleutnant.

Erscheinungsbild

Die 1,82 Meter große und schlanke Terranerin wurde im Jahre 1393 NGZ geboren. Sie hatte hellblaue Augen und kurzes, blondes Haar. (PR 2527, Glossar)

Charakterisierung

Pextrel war ein stiller Typ, wenig auffallend, zurückhaltend, schon fast schüchtern. Sie schien komplett in der Arbeit aufzugehen. (PR 2515, S. 52) Erst wer sie näher kennenlernte, stellte fest, dass sie im Inneren warmherzig, humorvoll und liebenswert war. (PR 2524, S. 35)

Sie war eine von sehr wenigen, die den Meta-Ortern aus dem Fundus der Metaläufer von Evolux brauchbare Daten entlocken konnte. (PR 2524, S. 36) Selbst Atlan lobte Pextrels Fähigkeiten Perry Rhodan gegenüber in den höchsten Tönen (PR 2537, S. 27)

Geschichte

Shaline Pextrel gehörte zur neuen Besatzung der JULES VERNE, die dem Schiff unter seinem neuen Kommandanten Tristan Kasom ab Anfang 1450 NGZ zugeteilt wurde. Ab Januar 1463 NGZ nahm Pextrel an der Operation Hathorjan teil, deren Ziel der Kampf gegen die Frequenz-Monarchie in Andromeda war. (PR 2515)

Dabei flog die JULES VERNE zunächst einige Sonnentransmitter an, darunter das Zhaklaan-Trio und das Holoin-Fünfeck, um eine funktionierende Transmitterverbindung zwischen Milchstraße und Andromeda für die folgenden Truppentransporte zu gewährleisten. (PR 2519)

Bei der folgenden Erkundung der Hades-Dunkelwolke half Pextrel Iris Shettle dabei, eine Karte der hyperenergetisch weniger aktiven Bereiche der Dunkelwolke zu erstellen, die es der JULES VERNE erlaubte, besser darin zu navigieren. Dabei entdeckte sie auch einen Bereich besonders hoher Hyperaktivitäten, in dem die JULES VERNE auf einen Stützpunktplaneten der Frequenz-Monarchie stieß. (PR 2524, S. 43)

Anmerkung: Einige Zeit später stellte sich heraus, dass es sich bei der Stützpunktwelt um Hibernation-6 handelte.

Im März 1463 NGZ führte Pextrel gemeinsam mit Ponson Merez Messungen bezüglich der Flottenbewegungen der Gaids im Sicatemo-System durch sowie Untersuchungen des ungewöhnlichen Roten Zwergs, der sich im System befand. Am 22. März 1463 NGZ verschwand dieser Rote Zwerg, und die Sonne Sicatemo verwandelte sich in eine Supernova, wodurch alle Bewohner des Systems getötet wurden. (PR 2527)

Zwischen Ende März und Ende April 1463 NGZ unterstützte Shaline Pextrel als Ortungsspezialistin die Aktionen der JULES VERNE, die zunächst zur Eroberung des Handelssterns FATICO (PR 2537) und schließlich zur Vernichtung aller Hibernationswelten der Frequenz-Monarchie in Andromeda führten. (PR 2547)

Am 26. April 1463 NGZ reiste Pextrel mit der JV-1 nach Terra zurück. Hier unterstützte sie Atlan mit ihren Ortungsgeräten bei der Untersuchung der Nebelkuppel über dem Atlantik. (PR 2576)

Am 10. Mai 1463 NGZ setzten Wissenschaftler um Professor Uturan Kook mit CV-Embinium verstärkte Salkrit-Resonatoren gegen das Feuerauge ein. Shaline Pextrel und die Besatzung der JV-1 unterstützten sie dabei durch die Ortung der Ereignisse. So konnte festgestellt werden, dass sich das Feuerauge durch diesen Einsatz verkleinerte, allerdings nicht stark genug, um von einem Erfolg sprechen zu können. Auch wurde entdeckt, dass kurzzeitig Strukturlücken in dem bis dahin undurchlässigen Kristallschirm entstanden, diese schlossen sich aber nach Sekunden wieder. Am 11. Mai 1463 NGZ gegen 13 Uhr 30 gehörte Shaline Pextrel zu den Ersten, die entdeckten, dass die Bewusstseine von 100 Millionen Neo-Globisten in der Superintelligenz ES aufgegangen waren. (PR 2596)

Am 11. Mai 1463 NGZ begleitete Shaline Pextrel die JV-1 nach TALIN ANTHURESTA. Dort wurde sie Augenzeuge des Endkampfes zwischen ES und VATROX-VAMU um das PARALOX-ARSENAL. (PR 2599, S. 33)

Quellen

PR 2515, PR 2519, PR 2524, PR 2527, PR 2537, PR 2547, PR 2576, PR 2596, PR 2599