Sheela Rogard

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Sheela Rogard war eine wichtige Führerin der Kosmopoliten. In ihrer politischen Karriere brachte sie es bis zur Ersten Terranerin und zur Galaktischen Rätin für Terra.

Anmerkung: In PR 1291, Kap. 6 taucht die Schreibweise Sheela Rogand auf, wohl ein Druckfehler.

Erscheinungsbild

Sie war 1,72 m groß, besaß grüngefärbtes Haar und war äußerst attraktiv.

Geschichte

Politische Karriere

Sheela Rogard wurde am 9. März 396 NGZ auf Grönland, Terra, geboren. (PR 1262)

Im Zuge der Devolution des Herrn der Elemente war sie eine Zeitlang dessen Gefährtin, ahnte allerdings dabei nichts von der wahren Identität ihres Geliebten. V'Aupertirs Tod markierte einen Wendepunkt in ihrem Leben. In der Folgezeit wurde sie eine der wichtigsten Führerinnen der Kosmopoliten. Die öffentliche Enthüllung der Identität ihres vormaligen Geliebten schadete ihrer Popularität nicht.

Am 25. März 430 NGZ wurde Sheela Rogard mit großer Mehrheit zur Ersten Terranerin gewählt. Gleichzeitig übernahm sie das Amt als Galaktische Rätin für Terra im Galaktikum. Die Regierung Rogard verzichtete auf die Benennung von Terranischen Räten als Ressortminister, stattdessen überließ sie deren bisherige Tätigkeit NATHAN und ausgewählten Spezialisten. Unter ihr wurden wichtige Entscheidungen unter Ausnutzung der modernen Kommunikationsmittel in direkter Abstimmung von der terranischen Bevölkerung getroffen.

In der Volksabstimmung am 21.6.430 NGZ, deren Ergebnis am 25.6. vorlag, entschieden sich die Terraner mehrheitlich dagegen, im Solsystem ein Teleport-System einzurichten, befürworteten aber die weitere Verbreitung der Upanishad-Lehre. (PR 1290)

Am 11. August 430 NGZ gehörte sie zu der kleinen Gruppe von Galaktischen Räten, die Stalker auf dem Kosmischen Basar BERGEN empfingen und sein Hilfeersuchen anhörten, das aber letztlich abgelehnt wurde. (PR 1296)

Widerstand gegen Stygian

Erste Terranerin war sie mindestens bis 432 NGZ. In dieser Funktion war sie mit Julian Tifflor, Galbraith Deighton und Homer G. Adams und mit der Unterstützung einiger Gänger des Netzes an der Gründung einer Widerstandsorganisation gegen den neuen Machthaber Sotho Tyg Ian (Stygian) beteiligt. (PR 1300)

Später gab Sheela Rogard ihr Amt als terranische Regierungschefin auf und widmete sich in der Folge allein ihrer Arbeit im Galaktikum. Sie wurde zwar von der GOI mit Informationen versorgt, achtete aber darauf, Distanz zu halten: Bei der Sondersitzung auf BERGEN am 5. April 446 NGZ beriet das Galaktikum – wie oft zuvor – den Umgang der galaktischen Völker mit Stygian. Obwohl Tifflor konkrete Pläne erbeutet hatte, aus denen eine klare Bedrohung der Blues-Völker hervorging, verbat Rogard ihm jede Einflussnahme auf die Galaktischen Räte. Sie selbst gab ihr Wissen nur an ausgesuchte Kollegen weiter. (PR 1321)

Sie nahm auch an der denkwürdigen Versammlung des Galaktikums am 16. Oktober 446 NGZ in der MUTOGHMANN SCERP teil. Der Sonderbevollmächtigte der Blues, Raynit-Sit-Vornay, stellte eine Reihe von krassen Forderungen, mit denen das Galaktikum in einen Krieg gegen Stygian und die Haluter gestürzt werden sollte. Diese Forderungen abzulehnen, käme einer Kriegserklärung gleich. Viele Blues, darunter Vornay, standen zu diesem Zeitpunkt unter dem Einfluss der Verlorenen Geschenke der Hesperiden. Die Versammlung mündete in einen Tumult. (PR 1335)

Ende Dezember 446 NGZ weilte Sheela Rogard zusammen mit etlichen anderen Spitzenkräften des Galaktikums und der GOI auf der erstmals nach vielen Jahren wieder offiziell in Erscheinung tretenden BASIS. Zur Vorbereitung einer militärischen Aktion gegen Stygian zog das Galaktikum starke Flotten im Milchstraßenzentrum zusammen. Die BASIS wurde nahe dem Dengejaa Uveso positioniert; von hier aus leitete der Krisenstab der Aktion GALAKTISCHER WINTER die Maßnahmen. Letztlich wurde Stygian von seinem Erzfeind Stalker besiegt und getötet. (PR 1347)

Hangay, der Hundertjährige Krieg und Monos

   ... todo: z.B. PR 1351, PR 1355, PR 1368 ...

Im Zuge der Machtübernahme durch Monos wurde Rogard 490 NGZ von NATHAN entmachtet und verschwand spurlos.

Quellen

PR 1262, PR 1290, PR 1296, PR 1300, PR 1321, PR 1335, PR 1347