Swoofon

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel beschreibt den Planeten der klassischen Perry Rhodan-Serie. Für den Planeten der Perry Rhodan Neo-Serie, siehe: Swoofon (PR Neo).

Swoofon ist die Heimatwelt der Swoon. Der Planet ist der zweite von insgesamt drei Trabanten der Sonne Swaft, einem solähnlichen Stern vom Typ G3. Das System selbst ist 992 Lichtjahre von Sol entfernt.

Astrophysikalische Daten: Swoofon
Andere Namen: Swaft II
Sonnensystem: Swaft
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 991,9 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Entfernung nach Arkon: 33.054,6 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Entfernung nach Gatas: 67.839,8 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Typ: Wüstenwelt
Rotationsdauer: 18 h
Durchmesser: 6800 km
Schwerkraft: 0,25 g (PR 60 E)
Atmosphäre: erdähnlich
Bekannte Völker
Swoon
Hauptstadt: Swatran
PR2807.jpg
Heft: PR 2807
© Pabel-Moewig Verlag KG

Übersicht

Swoofon hat einen Durchmesser von 6800 Kilometern. Aufgrund des geringen Durchmessers beträgt die Gravitation nur 0,25 g. Die mittlere Tageslänge liegt bei 18 Stunden. Der Planet hat eine dünne, aber ausreichende Sauerstoffatmosphäre. Obwohl offenes Wasser vorhanden ist, gibt es auf Swoofon so gut wie keinen Pflanzenwuchs. (PR 63 E)

Die Swoon leben hauptsächlich in unterirdischen Siedlungen. Nur am Äquator gibt es einige oberirdische Städte. (PR 61 E) Auch alle technischen und industriellen Anlagen befinden sich unter der Erde. Aus dem Orbit lassen sich keine größeren Strukturen entdecken. Die einzelnen Städte und Siedlungen werden durch ein System von Untergrundbahnen miteinander verbunden. Die planetare Hauptstadt ist Swatran. Hier lebten um 2040 etwa zehn Millionen Swoon. Einer der Vororte von Swatran ist Kerbelink. (PR-TB 300) Eine weitere, kleinere Ansiedlung ist Gorla. (PR 63 E) Im Süden des Planeten liegt Perfensoon. (PR-TB 300)

Auch im Jahre 1517 NGZ hatte Swatran etwa zehn Millionen Einwohner. Die Gesamtbevölkerung des Planeten betrug zu dieser Zeit etwa 270 Millionen Swoon. (PR 2807)

Am südlichen Wendekreis Swoofons liegt das Erholungszentrum New Swift. (PR 2807)

Flora

Ein auf Swoofon heimisches Gemüse mit sehr säuerlichem Geschmack ist der Gooron-Sauerkürbis. (PR-Action 4)

Fauna

Im Untergrund des Planeten leben die biolumineszenten Glimmermuränen. Diese werden von den Swoon gezähmt und zur Beleuchtung von entlegenen Bereichen ihrer Siedlungen genutzt. (PR 2807)

Geschichte

Mitte des 21. Jahrhunderts gab es noch keine planetarische Regierung für den Planeten, da sich die Swoon nicht darauf einigen konnten, welche Nation die Führerschaft übernehmen sollte oder wie eine globale Führung aussehen könnte. Swatran als größte Stadt konnte folglich nicht für die ganze Welt sprechen. Da die Swoon jedoch ein friedliebendes Volk sind, bereitete dieser Zustand keinerlei Probleme. (PR 63 E)

Zu einem unbekannten Zeitpunkt, vermutlich im Verlauf des Jahres 2040, gaben die Springer den Bau des Kompensatorpeilers bei den Swoon in Auftrag. Die entsprechenden Anlagen wurden vorbereitet, mit dem Bau wurde jedoch bis November noch nicht begonnen. (PR 63 E)

Im Jahre 2040 war der terranische Mutant Jost Kulman als Agent des Solaren Imperiums auf Swoofon eingesetzt. Er sollte Näheres über die Fähigkeiten der Swoon in Erfahrung bringen und lebte mitten unter ihnen. Er wurde auf die Gefahr für Terra aufmerksam und gab das Signal Dreimal Glockenschlag, wurde jedoch durch hypnotische Behandlung dazu gebracht, den Vorfall zu vergessen und das Kunstwesen Muzzel in die DRUSUS einzuschleusen. (PR 61 E)

Sobald die wahren Hintergründe geklärt waren, leitete Perry Rhodan eine Kommandoaktion auf Swoofon. Es war nicht sein Ziel, die Herstellung des Kompensatorpeilers zu verhindern, sondern den Bau lediglich zu verzögern und die Konstruktionspläne zu erbeuten. Ihm war klar, dass der Kompensator auf jeden Fall irgendwann irgendwo gebaut werden würde. Durch die Aktion sollte es den Terranern ermöglicht werden, frühzeitig ein Gerät zu entwickeln, mit dem der Kompensatorpeiler unwirksam gemacht werden konnte. Im weiteren Verlauf wurden 20.000 swoon'sche Fachleute einer Eliteuniversität mitsamt den dortigen Maschinen und Spezialwerkzeugen in die DRUSUS geholt. Die geräumte Universität wurde durch den fingierten Absturz einer Kaulquappe der DRUSUS vernichtet. (PR 63 E)

Dank der entwendeten Konstruktionspläne konnten die Terraner in kurzer Zeit den Eigenschwingungsdämpfer als Gegenmittel zum Kompensatorpeiler entwickeln. Außerdem wurden die 20.000 Swoon auf den Mars umgesiedelt, um im Dienst des Solaren Imperiums zu arbeiten.

Im Jahre 1300 NGZ war Swoofon mit der LFT assoziiert.

Auch eine Delegation von Swoofon nahm 1344 NGZ an der Aufbaukonferenz der Völker teil. Während des Angriffes der Assassinen des Chaos starben viele Delegationsmitglieder. (PR 2300)

Im Juni 1514 NGZ tauchte ein Tesqirenraumschiff im System auf, um vom Atopischen Tribunal zu künden. (PR 2707)

Während der Anwesenheit der Onryonen auf Swoofon kam es Anfang Januar des Jahres 1518 NGZ zu einem Überfall dreier tiuphorischer Sterngewerke auf Swatran. Die Angreifer richteten erhebliche Verwüstungen an, zogen sich aber nach Einsatz des Abwehrprogramms Jabberwocky zurück. (PR 2807)

Quellen