Takanji Ashikaga

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Takanji Ashikaga war ein Terraner.

Erscheinungsbild

Für einen Asiaten war er mit 175 Zentimetern ungewöhnlich groß. Ashikaga war breitschultrig, kräftig und hatte mandelförmige Augen. Seine glatten schwarzen Haare waren sorgfältig gepflegt. (PR-TB 38)

Charakterisierung

Er war ein ruhiger und gelassener Mensch, dessen Handlungen stets wohlüberlegt waren. Er liebte es asiatische Lebensweisheiten zu zitieren. (PR-TB 38)

Geschichte

Mitte Juni des Jahres 2404 empfing der 48 Jahre alte Japaner seinen Freund und Vorgesetzten Kelly Morteen auf dem Planeten Counterpart. Er hatte dort die Vermessungsarbeiten für eine Stadt für zwei Millionen Kolonisten geleitet, die er zusammen mit Morteen bauen sollte. Den Auftrag für den Bau von Chorsabad Nova hatten sie direkt von Reginald Bull erhalten. Er hatte bereits zwei vergleichbare Projekte erfolgreich mit Morteen durchgeführt und sich als dessen »rechte Hand« bewährt. (PR-TB 38)

Beim ersten Zusammentreffen Morteens mit den Führungskräften des Voraus- und Pionierkommandos auf Counterpart kam es zu einem Eklat. Vor allem Major Michail Staigher versuchte ihn mit archäologischen Funden und einer möglichen Seuche unter den Arbeitern vom Bau der Stadt abzuhalten. Aber auch Ariman Serafian, der Finanzbeauftragte des Kolonialamtes, machte ihm klar, dass er Morteens Ausgaben im Auge behalten würde. Die Bauarbeiten begannen wie geplant, aber nach einigen Tagen erkrankten wirklich fünfzehn Arbeiter an einer unbekannten Virusseuche, gegen die auch die leitende Ärztin Miriam Travers kein Mittel fand. Neun der Männer starben, die anderen erholten sich von der Krankheit. Die Arbeiten wurden fortgesetzt und weitere Vorfälle blieben aus. (PR-TB 38)

Im Laufe der weiteren Ereignisse stellte sich heraus, dass Michail Staigher, Ariman Serafian und Dr. Miriam Travers den verfallenen Rückzugsort eines Raumfahrers entdeckt hatten. Dort fanden sie ein Heiligtum mit einer ungefähr fünfzig Kilogramm schweren und mit Edelsteinen geschmückten Götzenstatue. Der Bau der Stadt gefährdete die Pläne der Verschwörer, nach den Edelsteinen auch noch die Statue in ihren Besitz zu bringen. Nachdem Morteen und Ashikaga von einem ebenfalls auf Counterpart anwesenden Agenten der Galaktischen Abwehr einen Tipp bekommen hatten, versuchten sie die Betrüger auffliegen zu lassen. Kelly Morteen wurde von Staigher unter einem Vorwand inhaftiert, was Ashikaga dazu veranlasste, Staigher in den Ruinen der Raumfahrerunterkunft beim Diebstahl der Statue zu überraschen. Es kam zu einer heftigen Auseinandersetzung, in deren Verlauf Ashikaga schwer verletzt wurde. Der Agent rettete ihm mit einigen Sofortmaßnahmen das Leben und übergab ihn den Ärzten des Baukommandos. Anschließend gelang es ihm, Staigher auszuschalten und gefangen zu setzen. Ashikaga musste mehrere Tage im Krankenstand verbringen und konnte bei den folgenden Ereignissen nicht mehr eingreifen. (PR-TB 38)

Quelle

PR-TB 38