Totthamir

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Totthamir war ein Ara.

Erscheinungsbild

Der spitz zulaufende Kopf wurde von einigen wenigen weißen Haarstoppeln bedeckt. (Sternensplitter 3)

Der Ara verfügte über mechanisch optimierte Hände mit künstlichen Fingergliedern. Seine Augenlinsen waren derart verändert, dass er auf einen Mikroskopblick mit Faktor 50 umschalten konnte. (Sternensplitter 3)

Charakterisierung

Totthamir galt als Einzelgänger, der niemandem Rechenschaft ablegen musste. Er beschäftigte sich intensiv mit der Herstellung von Drogen und Giften. Sein Vater hatte ihn als »Giftmischer« bezeichnet. (Sternensplitter 3)

Geschichte

Der Ara wurde in der Stadt Arat'la geboren. Sein Vater hatte eine Karriere seines Sohnes als Chirurg ins Auge gefasst. Doch er beschäftigte sich lieber mit der Entwicklung von Drogen. (Sternensplitter 3)

Totthamir bekleidete eine hohe Position in jener Organisation, die im Januar 3125 Decaree Farou von Tahun entführte. Der Ara hatte einen Drogenmix hergestellt, der Nelson Bhitt tötete und auch Atlan verabreicht wurde. Der Zellaktivator rettete den Arkoniden. Der Tahun-Polizei war der Aufenthaltsort Totthamirs bekannt. Der Ara wurde bereits seit zwei Jahren überwacht. Er hielt sich auf Peron auf. (Sternensplitter 3)

Totthamir wurde von seinem auch ihm unbekannten Auftraggeber darüber informiert, dass sich Lordadmiral Atlan auf dem Weg nach Peron befand. Die Kreationen des Galaktischen Mediziners waren verantwortlich für die Umgehung der Mentalstabilisierung von Decaree Farou. Ohne Totthamir würde sein Auftraggeber nie das erfahren, was er über Quinto-Center wissen wollte. Für seine vorbereitete Flucht sollte ihm die Passage auf einem Springer-Raumschiff dienen. Er wollte auch so viel wie möglich aus der Ausstattung seines Laboratoriums mitnehmen. Das Labor präparierte er als Falle. Eine heftige Explosion zerstörte die Räumlichkeiten. (Sternensplitter 3)

Totthamir versteckte sich in einer winzigen Kammer zwischen den Wänden zweier Transporträume an Bord der BLOGON VIII und wartete auf den Start der Springerwalze. Seinen geplanten Selbstmord durch die Einnahme von Derankalis verschob er, als die Triebwerke ansprangen. Während der Durchsuchung der BLOGON VIII durch Truppen der USO und des Sicherheitsdienstes von Peron wurde Totthamir gefunden. Der Ara ergab sich den USO-Leuten. Noch bevor er in die TOLMAN abgeführt werden konnte, sprang Khelex Damitter auf Hoyka Kah zu und hielt ihr den Kombistrahler an den Kopf. Die Generalin setzte sich mit gezielten Schlägen zur Wehr. Mit seinem Paralysator schaltete Atlan den Verräter aus. Auch Totthamir wurde paralysiert. Die TOLMAN verließ Peron. (Sternensplitter 3)

Totthamir wurde von Atlan verhört – ohne allzu großen Erfolg. Hoyka Kah, die drastischere Mittel anwenden wollte, wurde von dem Lordadmiral aus dem Verhörraum verwiesen. Totthamir legte es darauf an, schnell getötet zu werden, um sich eine schmerzhafte Folter zu ersparen, was allerdings den Prinzipien der USO widersprach. Der Ara leugnete standhaft, Decaree Farou auch nur zu kennen. Den Versuch, mit einem Vibro-Skalpell einen der künstlichen Finger Totthamirs abzutrennen, brach Atlan ab. Als er den Raum kurz verließ, ergriff Hoyka Kah die Gelegenheit, trat in den Verhörraum ein und verschloss die Tür von innen. Atlan, Major Gerry Hanaly und zwei Technikern gelang es nicht, das Schott zu öffnen. Aus dem Raum waren markerschütternde Schreie zu hören. Als die Tür wieder aufging, war das Gesicht und die Uniform Hoyka Kahs mit Blutspritzern übersät. Der Raum glich einem Schlachthof. Mit den Bemerkungen »Es herrscht Krieg, Sir.« und »Sie ist auf Samwar verließ Kah den Raum. Atlan hieß das Vorgehen der Paronerin trotz des erzielten Erfolges keineswegs für gut. Sie bestätigte auf Nachfrage, dass Totthamir einen Namen genannt hatte – Mobat. (Sternensplitter 3)

Quelle

Sternensplitter 3