WHEELER

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Bei WHEELER handelt es sich um eine Raumstation unbekannter Herkunft und Erbauer, die im Orbit um die Sonne Bright Eye in der südlichen Westside der Milchstraße kreist. Von den Posbis wird sie Station 43284 genannt.

PR3007.jpg
Heft: PR 3007
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR3007Illu.jpg
Heft: PR 3007 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Übersicht

WHEELER besteht aus einer etwa 300 Meter langen zentralen Spindel mit maximal 37 Metern Dicke. Um diese Spindel rotieren gegenläufig zwei Radringe. Jeder Radring hat einen Außendurchmesser von 470 Metern und einen quadratischen Querschnitt von 55 mal 55 Metern.

Auf parasensible Personen wirkt die Station (Zitat) [...] »ungesichtig. Sie kehrt ihren Besuchern sozusagen den Rücken zu. Sie schaut in eigene Welten, in ihren eigenen Abgrund.« [...] (PR 2745)

Technische Ausstattung

Die Station ist mit einer größeren Anzahl von Dissonanzgeschützen und starken Schutzschirmen ausgestattet. Diese erlauben es ihr, in die Korona von Bright Eye abzutauchen, um sich vor ungebetenen Besuchern zu verbergen. (PR 3007)

Das Innere von WHEELER ist in unterschiedliche Bereiche unterteilt, die als Wohnsektionen, technische Bereiche und Lagerräume genutzt werden oder von den Posbis teilweise auch völlig ungenutzt bleiben. Die Zentrale kann mit einem Schutzschirm gesichert werden. (PR 3007)

Bekannte Besatzungsmitglieder

2045 NGZ

Geschichte

WHEELER wurde von dem LFT-Raumschiff GLASTONBURY im Jahre 1516 NGZ angeflogen, um den Flottentender ATLAS XXI der PONTON-Klasse zu treffen. In dieser Zeit wurde WHEELER von den Posbis genutzt. Diese waren jedoch nicht die Erbauer der Station. (PR 2745)

...

Im September 2045 NGZ flog Atlan die Station mit der RAS TSCHUBAI an. Er hoffte, dort Hinweise auf den Verbleib der Dunkelwelt Culsu zu finden. Bei seiner Ankunft fand er chaotische Verhältnisse vor. WHEELER verbarg sich in der Korona Bright Eyes und beschoss die Galaktiker, als sie sich der Station mit einer Space-Jet näherten. Es gelang ihm, zusammen mit Gucky, der Posmi Aurelia und der Xenokybernetikerin Marli Willka in WHEELER einzudringen, wo sie ein Regime unter der Herrschaft des selbsternannten Diktators Stahmon vorfanden. Dieser unterdrücke die an Bord lebenden Posbis und unterband jeden Kontakt zur Außenwelt unter der Maxime »Sicherheit geht vor«. (PR 3007)

Die Galaktiker nahmen Kontakt mit einem alten Bekannten Marli Willkas auf, dem Posbi Kirt. Kirt war durch den Posizid und die darauf folgende Datensintflut völlig verwirrt, aber Kirts Betreuer, der Matten-Willy Prexxel-Alabaster, war bereit, Atlans Gruppe zu unterstützen. Er stellte den Kontakt zu dem Posbi Gabriel her, der den Widerstand auf WHEELER repräsentierte. Dieser erklärte Atlan, dass Stahmon immer wieder in der Gestalt einer Terranerin auftrat und Motivationsreden vor den unterdrückten Posbis hielt. Der Arkonide entschloss sich, eine dieser Gelegenheiten zu nutzen, um Stahmon zu entführen. Die Aktion gelang, aber es stellte sich heraus, dass sie lediglich ein mit Prallfeldern ausgestattetes und mobiles Hologramm in Gewahrsam genommen hatten. Der echte Stahmon hatte sich in der Sicherheit der mit einem Schutzschirm umgebenen Zentrale verschanzt. (PR 3007)

Während Aurelia und Gabriel die Besatzung WHEELERS gegen Stahmon aufwiegelten, gelang es Atlan, Gucky und Marli Willka, in die Zentrale einzudringen und Stahmon zu besiegen. Dieser stellte sich als ein außer Kontrolle geratenes Shelter-Programm heraus. Als Dank für die Rettung begleiteten Kirt und Prexxel-Alabaster die RAS TSCHUBAI als Lotsen zur Dunkelwelt Culsu. (PR 3007)

Quellen

PR 2745, PR 3007