Xrzach

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Xrzach war ein Topsider und Besatzungsmitglied der BULLY. Elsande Grel nannte ihn gerne Topsi. (PR 1322)

PR1323Illu 2.jpg
Xrzach (vorne)
Heft: PR 1323 – Innenillustration 2
© Pabel-Moewig Verlag KG

Erscheinungsbild

Seine Lippen wirkten starr und hornig. Die Zunge war vorne gespalten und diente ihm als hochsensibles Geruchs- und Geschmacksorgan. (PR 1323)

Charakterisierung

Nach eigener Einschätzung war Xrzach überaus klug und couragiert. Sinclair Marout Kennon war sein großes Vorbild. Ein besonderes Händchen hatte er für navigatorische Berechnungen. (PR 1323)

Geschichte

Bevor er sich der Group Organic Independence (GOI) anschloss, arbeitete Xrzach als Kosmokriminalist für das Galaktikum. Er ermittelte in Verdachtsfällen von Korruption auch gegen hochrangige Wirtschaftsvertreter. Unter anderem war er einmal auf Lepso tätig. (PR 1323)

Bei der GOI arbeitete er erst als Analytiker im Hauptstützpunkt CLARK FLIPPER, später fungierte er als Orter auf der BULLY. (PR 1322, PR 1323)

Er war ein von Julian Tifflor unter Eid genommener Geheimnisträger. (PR 1323)

Im April des Jahres 446 NGZ geriet die Besatzung des Kreuzers BULLY in die Gefangenschaft der Jägerbrigade. (PR 1322)

Xrzach entkam aus seiner Zelle im Raumfort 703, als sich aus ungeklärter Ursache die Tür öffnete. Er fand zufälligerweise die positronische Orgel seines Bordkameraden Sotran Hawk und schaltete sich damit in die Bordkommunikation des Raumforts ein. Unter anderem beobachtete er ein Verhör, bei dem drei seiner Kameraden durch die Anwendung von Folter starben. Mit diesen Videoaufzeichnungen, die Windaji Kutishas grausamen und gewissenlosen Umgang mit den Gefangenen offenbarten, bewegte Xrzach den Vomager Hygorasch, einen Gefolgsmann Stygians, die Seiten zu wechseln. (PR 1323)

Mit der positronischen Orgel übermittelte Xrzach den Paratensoren Elsande Grel und Sid Avarit einen Ausbruchsplan, den er sich zurechtgelegt hatte. Sie gaben vor, Verrat begehen zu wollen – aber sie könnten die Geheimnisse der GOI nur unter Einfluss von Paratau preisgeben. Windaji Kutisha ging darauf ein. Gegen Mitte Mai konnten Grel und Avarit sich und die 27 Mitgefangenen befreien. Sie kaperten die ILSAA und tauchten in das Stygische Netz ein. Sie entkamen ihren Verfolgern und wurden von der ADMIRAL HOORN aufgespürt, mit der Julian Tifflor und der Diapath Tirzo seit dem 11. Mai auf der Suche nach den verschollenen Gois waren. (PR 1323)

Quellen

PR 1322, PR 1323