Yogul

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Das System Yogul gilt seit dem 22. Jahrhundert als das Zentrum der besiedelten Welten im Plejadenhaufen.

Astrophysikalische Daten: Yogul
Galaxie: Milchstraße (Plejaden)
Entfernung zum Solsystem: 503 Lichtjahre
Spektraltyp des Sterns: Blauer Riese
Anzahl der Planeten: 38
Bekannte Planeten: Maharani, Radscha, Sampur, Mohenjo
Bekannte Völker
Terraner

Übersicht

Das Zentralgestirn ist eine blaue Riesensonne.

Das System weist 38 Planeten auf. Die äußeren Planeten, leblose Felsbrocken oder Eiswelten, sind nicht größer als 6000 Kilometer. Einige dienen der Rohstoffgewinnung, auf ihnen wurden Stationen eingerichtet. (PR 2840)

Bis zum 25. Jahrhundert wurden neben Maharani auch der fünfte, sechste und achte Planet besiedelt. (PR 2625, S. 20)

Bekannte Planeten

Etymologie

Die von den indischstämmigen Siedlern gewählten Eigennamen der Planeten haben dem indischen Subkontinenten Terras entstammende Bedeutungen:

  • »Maharani« bedeutet »Große Königin« auf sanskrit
  • »Radscha« bzw. »Raja« bedeutet »König« auf sanskrit
  • »Sampur« ist eine Stadt auf der Indien vorgelagerten Insel Ceylon
  • »Mohenjo« bedeutet »Erdhügel« auf sindhi

Geschichte

Besiedelt wurde das System der Sonne Yogul im Jahr 2156 von direkt von Terra stammenden Siedlern, überwiegend vom indischen Subkontinent.

Das System war zu Beginn des 25. Jahrhunderts das politische und wirtschaftliche Zentrum für 54 Kolonialsysteme. Am 1. Dezember 2404 nahm Garviah, der Administrator des Yogulsystems, am Rat der Administratoren in Terrania teil und stellte sich gegen die Expansionspolitik Perry Rhodans im Zuge der Auseinandersetzung mit den Meistern der Insel. (PR 280, S. 59ff)

Im Jahre 1469 NGZ war der Einfluss auf 68 ehemalige Kolonialwelten gestiegen. Maharani war Hauptwelt des Plejaden-Bunds. Am 9. Oktober 1469 NGZ wurde der Planet Maharani nach dem Verschwinden des Solsystems zur neuen Hauptwelt der LFT erklärt. Zu dieser Zeit lebten rund 10 Milliarden Menschen im System.

Quellen