Zeithüter

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Zeithüter sind Entitäten beziehungsweise Lebewesen, die die Zeit daran hindern müssen, sich selbständig zu machen.

Allgemeines

Es ist nicht bekannt, was darunter zu verstehen ist, dass die Zeit sich selbständig macht und wie die Zeithüter dies verhindern sollen. Sie sind in der Lage, den Zeitablauf in begrenzten Bereichen des Kosmos zu manipulieren. Dies war ihnen unter anderem mit den Anlagen des Planeten Technokrat möglich. Traditionsgemäß muss es stets mindestens zwei Zeithüter geben.

Bekannte Zeithüter

Geschichte

Soweit bekannt, wurden die Zeithüter seit Jahrtausenden im Auftrag von HIDDEN-X aus dem Volk der Dymohden rekrutiert. Alle paar Jahrzehnte wurden einige von ihnen mit Raumschiffen ins Utopia-System gebracht und dort ausgebildet. Im Verlauf dieses Prozesses verloren sie ihren materiellen Körper und wurden zu Energiewesen, die von Sinohr aus mit Lebensenergie versorgt wurden. Ihr Lebensraum war der Planet VIVARIUM, wo sie zahlreiche Tyler töteten.

Als die TORSTEN, ein Beiboot der HORNISSE, am 15. Dezember 3804 auf VIVARIUM landete, hörten Bjo Breiskoll, Federspiel, Cpt'Carch und Insider die körperlosen Stimmen der Zeithüter. Es blieb unklar, ob es sich um die Stimmen unsichtbarer Wesen handelte oder ob diese Entitäten auf mentalem Wege mit den Solanern kommunizierten. Bjo Breiskoll war der Meinung, es handele sich nicht um telepathische Nachrichten, aber jeder der vier Besucher vernahm die Stimmen in seiner eigenen Sprache.

Die Solaner unterschieden 20 bis 30 verschiedene Stimmen. Diese behaupteten, nichts über ihre eigene Vergangenheit zu wissen. Namen waren für sie bedeutungslos. Ihnen war nur wichtig, dass intelligentes Leben weiter die Zeit hütete und dass sie in dieser Aufgabe abgelöst wurden, damit sie sich auflösen konnten. Da die Besatzungsmitglieder der TORSTEN die einzigen anderen intelligenten Lebewesen in der Nähe waren, sollten sie – auch gegen ihren Willen – auf ihre Eignung für dieses Amt getestet werden. Notfalls hätten die Zeithüter die Solaner gezwungen, die HORNISSE herbeizurufen, um weitere Testsubjekte zu erhalten.

Cpt'Carch und Insider wurden an einen anderen Ort versetzt und dort verschiedenen Prüfungen unterzogen, die alle etwas mit dem Thema Zeit zu tun hatten. Sie überlebten und bestanden diese Tests mit der Hilfe einer weiteren körperlosen Stimme, die Cpt'Carch schon auf der HORNISSE vor Bolo Terebble gewarnt hatte. Später stellte sich heraus, dass es sich um Oggar handelte. Die beiden Extras wurden somit zu Zeithütern ernannt. Über ihre Aufgaben wurde ihnen nichts mitgeteilt. Die alten Zeithüter verschwanden bzw. vergingen.

Irgendwann zuvor hatte HIDDEN-X den Zeithütern befohlen, die Zeit für die SOL und die CHART DECCON einzufrieren. Auf diese Weise war das Zeittal entstanden.

Auf Technokrat begegneten Cpt'Carch und Insider Zeithüter-Null. Dieser war im Verlauf der Zeit senil geworden, weil immer weniger Lebensenergie von Sinohr zur Verfügung gestellt werden konnte. Der Stationsrechner von Technokrat hielt die eigentliche Macht in Händen und ernannte sich nach dem Erlöschen von Zeithüter-Null selbst zum letzten wahren Zeithüter.

Quellen

Atlan 589, Atlan 591, Atlan 593