Benjamin Boz Briggs

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Benjamin Boz Briggs war im Jahre 3818 (231 NGZ) das Staatsoberhaupt der Celester auf New Marion in der Galaxie Alkordoom. Er wurde oft auch nur Drei-B genannt. Er war der Großvater von Sarah Briggs, hatte aber keine Ahnung vom tatsächlichen Schicksal seiner Schwiegertochter Marie Almuth bzw. deren Zwillingsschwester Flora.

A805Illu.jpg
Atlan 805 - Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG

Erscheinungsbild

Im Jahre 3818 war Drei-B 63 Jahre alt. Er war grauhaarig und trug einen kurzen, grauen Vollbart, seine Haut war von goldbrauner Farbe. Die dunklen Augen hatten einen meist strengen, fast stechenden Blick und standen damit in Kontrast zu seiner Güte und Warmherzigkeit vermittelnden Ausstrahlung. Seine Stimme war dunkel und volltönend. (Atlan 678)

Charakterisierung

Er agierte stets umsichtig und weise. Wie viele Celester hatte auch er eine Wikipedia-logo.pngpuritanische Einstellung zum Leben. (Atlan 678)

Geschichte

Als Atlan 3818 zum ersten Mal auf B. B. Briggs traf, war dieser das Staatsoberhaupt der Celester. Er informierte Atlan über die Geschichte seines Volkes. (Atlan 678)

Als auf Palmwiese die Hungerseuche ausbrach, ließ Drei-B alle Verbindungen zu den Voorndanern abbrechen. Um den erwarteten Angriff des Minu-Cuzz entgegen zu treten, wurde mit Hochdruck an der Produktion von Anti-Moosh gearbeitet. Briggs wollte unter allen Umständen verhindern, dass das Minu-Cuzz unter den Celestern Soldaten rekrutieren könnte, die es dann auch gegen die Celester einsetzen würde. (Atlan 683)

Arien Richardson informierte Drei-B, dass er das Cuzz im Sanatorium für geistig Behinderte in Celeste gefunden hatte und dort alle Celester in seine Gewalt gebracht hatte – auch Flora Almuth und Sarah Briggs. Etwa 100 Celester wurden mit dem vorhandenen Anti-Moosh geimpft. (Atlan 683)

Mit der Celestischen Feuerwehr schlich sich Arien Richardson unbemerkt an Bord der ANIMA, die vom Cuzz hypnotisch kontrolliert wurde. (Atlan 683)

Briggs ließ die Besatzung der PENNSYLVANIA mit Anti-Moosh impfen. Das Schiff nahm die Verfolgung ANIMAS auf. Ein von ANIMA gesendetes Funksignal wurde aufgefangen und lotste die PENNSYLVANIA nach Morrbatt. (Atlan 683)

Dort beging das Cuzz Selbstmord. Während Drei-B mit der PENNSYLVANIA nach New Marion zurückkehrte, gingen Sarah Briggs, Buster McMooshel und die Richardsons an Bord der ANIMA, die nach Crynn unterwegs war. (Atlan 683)

Der Celester wurde nach dem Tod der Facette Zulgea von Mesanthor von Arien Richardson gebeten, ihn aus den Diensten seines Volkes zu entlassen. Der Feuerwehrmann wollte an der Seite Atlans gegen das Böse in Alkordoom kämpfen. Drei-B stellte Richardson die VIRGINIA samt Besatzung zur Verfügung. (Atlan 695)

Im Jahre 3820 war Drei-B bereits seit 32 Jahren das Oberhaupt der Celester. Er besaß drei Wohnsitze, davon eines mit der Bezeichnung »Old Cotton«. Der zweite Wohnsitz war ein Blockhaus an den Ufern eines einsam gelegenen Waldsees. Hierhin kam Drei-B zum Angeln, zum Lesen oder um Spaziergänge zu machen. Sein drittes Domizil war eine Wohnung im Regierungsgebäude des Volksthings, die Drei-B »Crisis-home« nannte. (Atlan 814)

Drei-B hielt sich Anfang November 3820 im Crisis-home auf und beschäftigte sich mit der erwarteten Ankunft Atlans auf New Marion, als die drei Hausroboter auf seine Befehle nicht reagierten. Der Celester wurde von einem Fesselfeld eingehüllt. Agide warnte ihn davor, Fragen zu stellen, doch Drei-B stellte vier davon, was ihm vier elektrische Schläge einbrachte, die ihm das Bewusstsein raubten. Der Fremde ließ Benjamin Boz Briggs von den Robotern zum Transmitter bringen und abstrahlen. Kurz darauf traf Drei-B wieder im Transmitter ein. Agide löste sich auf. (Atlan 814)

Der echte Drei-B wurde in einem Kellergewölbe in Palmwiese festgehalten. Dort wurde er von Korbut Mannings entdeckt, der auch wie Howy Singilesi und Bart Bermesser ein Gefangener der Unbekannten war. Die vier Männer begannen die unterirdische Anlage zu untersuchen. Attuns Aussage, dass ihr Gefängnis mit Schutzschirmen gesichert war, bestätigte sich. Nach einiger Zeit fanden sie eine verborgene Tür, die sie mit einem Stück Draht öffnen konnten. Ihre Hoffnung, das Aggregat zur Erzeugung der Energieschirme zu finden, erfüllte sich jedoch nicht. Stattdessen stand eine celestische Positronik in einem blitzsauberen Raum. (Atlan 814)

Howy Singilesi analysierte das Gerät und stieß unter anderem auf einen Plan des Raumhafens CELESTE-F-21. Für die Raumschiffe der Suchflotte für die verschwundene Sarah Briggs war ein neues Ziele festgelegt worden, sie sollten einen Ort namens DOMIUM im Nukleus ansteuern. (Atlan 814)

Quellen

Atlan 678, Atlan 683, Atlan 695, Atlan 814